Warning: getimagesize(): SSL operation failed with code 1. OpenSSL Error messages: error:14090086:SSL routines:ssl3_get_server_certificate:certificate verify failed in /www/facebook.php on line 12

Warning: getimagesize(): Failed to enable crypto in /www/facebook.php on line 12

Warning: getimagesize(https://bsc-hamburg.de/pic/bildsaetze/hafen_3.jpg): failed to open stream: operation failed in /www/facebook.php on line 12

Das J/70 Ligateam dankt seinen Unterstützern

Gestern Abend hat das J/70 Bundesliga Team zu Ihrem Supporterabend ins Bootshaus geladen.

Bei deftigem Grünkohl mit Kassler und Kochwurst hat das Team allen Sponsoren und Unterstützer gedankt und Dieter Tetzen für seinen Einsatz für das Ligasegeln gewürdigt.

Crew Manager Marc Daniel hat einen Saisonrück- und Ausblick gegen. Der kurzfristigen Änderungen der Segeltermin führten in der vergangen Saison zu vielen Crewproblemen und vielen Wechseln im Segelteam. Trotzdieser Herausforderung und einiger Rückschläge ist es dem Team gelungen die Saison auf dem 9. Tabellenpaltz zu beenden.  

Währen des Essens hat Pippa Sörensen (Support Pippa) Ihre Eindrücke und Erlebnisse mit dem Liga-Team präsentiert. Lukas Feuerherd bekam deine Preis für die beste seglerische Leistung, Morten Räcke wurde als bestes Nachwuchstalent ausgezeihen.

Vielen Dank an Alle Sponsoren und Unterstützer ohne die Das Engagement in der Segelbundesliga nicht möglich wäre. Der BSC ist in der Mitte der ersten Liga angekommen und die Liga im BSC. JK 28.11.2021

   

"Die letzen Helden"

Letzte Helden ist vorbei, alle haben sich wieder aufgewärmt und erholt. Wer kein Wintersegeln betrieben will bringt sein Boot ins Winterlager und macht es sich zuhause gemütlich.

Damit man sich daheim besser an das letzte Segelabenteuer erinnern kann hat ein langjähriger Teilnehmer uns seinen Bericht zukommen lassen den wir gern mit Euch teilen.

Vielen Dank an die Wettfahrleitung und Team an alle Helfer und unseren Gastronomen, sowie an alle Teilnehmer.

Bilder Tag 1, Tag 2

JK 16.11.2021

Download: Die-Letzten-Helden-2021.pdf

BSC Kollektion

In einem großen Karton sind heute die bestellten Club-Pullover und Mützen angekommen.

Die Strickwaren können ab sofort bei Moni im Büro abgeholt werden.

Piraten Taufe

Im Gedenken an Hannes Diefenbach ist am Sonnabendnachmittag unser neuer Club Pirat von seiner Tochter Hannah auf den Namen „Hannes“ getauft worden.

Das Boot wurde neu von der Bootswerft Hein für den Club gebaut und als Ersatz für einen Pirat, dessen Deck nachgegeben hat, angeschafft. Einige Beschläge des alten Piraten konnten geborgen und mit Hilfe von der Piratengruppe unter Anleitung von Bootsbaulehrling Leon Meierdirks sachkundig angebaut werden. Mast und Schwert kommen von zwei anderen Booten, die nicht mehr gesegelt werden konnten. Es ist also ein neues Boot mit einer Geschichte.

Vielen Dank an die Taufpatin Hannah, es war ein sehr bewegender Moment.  /JK 14.11.2021

Letzte Helden 2021

Mit einer Rekordbeteiligung von über 150 Booten enden die "Letzten Helden" 2021. Der "Letzte Held" nach Yardstick über alle Klassen ist Thomas Schmid vom BSC im Finn. Herzlichen Glückwunsch.

Die ausführlichen Ergebnisse:

Gesamtwertung Yardstick

Gesamtwertung nach Gruppen

Letzte Helden 2021

"Refit" BSC Clubponton

Das auf der Hauptversammlung eröffnete Thema „Refit des Ponton“ und der nachfolgende Spendenaufruf haben eine sehr große Resonanz gefunden.

Um alle Interessierten Mitglieder regelmäßig zu informieren, gibt es einen in unregelmäßigen Intervallen erscheinenden Newsletter. Den ersten findet Ihr hier unten.

An die gesondert eingerichtete Email-Adresse modernisierung@bsc-hamburg.de können Fragen und Anregungen im Zusammenhang mit dem Projekt gerichtet werden.

Das jetzt diskutierte „Refit“ bezieht sich auf das Interieur des Pontons und steht in keinem Widerspruch zur Dockung und Instandsetzung im Frühjahr 2021. Bei der Dockung wurden in erster Linie strukturelle Arbeiten zum Erhalt der Schwimmfähigkeit durchgeführt. /JK 10.11.2021

Link zum Newsletter

Download: Ponton-Refit-Newsletter--1.pdf

Heute, am 09. November, steht die Jugend des BSC auf und gedenkt Julius Asch

Heute ist der 09. November und die ganze Jugend Blankeneses steht heute auf, um an den Stolpersteinen der durch die Nazis um Ihr Leben gebrachten Blankeneser Mitbürger zu gedenken. Die Jugend des BSC gedenkt heute Julius Asch. Um 18:00 Uhr an seinem Stolperstein. Bitte lest:

Zwischen unserem BSC-Ponton und dem BSC-Bootshaus befindet sich der Stolperstein von Julius Asch, geboren am 30.8.1875 in Rawitsch, Freitod am Elbstrand am 2.1.1939.
Wir BSCer gehen täglich an diesem Stein vorbei und wissen doch gar nichts über Julius Asch. Anbei seine Geschichte verbunden mit dem Aufruf, dass sich BSCer um 18:oo Uhr einfinden, die den Stein aufpolieren und dort eine Kerze anzünden. Nur wenn wir von früher lernen machen wir Fehler nicht zweimal.
Dies ist die Geschichte hinter dem Stolperstein:
Als Julius Asch im Jahr 1899 Lehrling bei der Hamburger Firma Charles Lavy & Co. wurde, war er 24 Jahre alt. Er kam aus der damals zu Preußen gehörenden, später polnischen Stadt Rawitsch bei Posen. Nach dem Tod seines Vaters verließ auch Julius Asch nach Abitur und Militärdienst Rawitsch als letztes der sieben Geschwister. Er erlernte in der Hansestadt den Kaufmannsberuf. Das Unternehmen beschäftigte damals fünfhundert Angestellte und war als Im- und Exportfirma tätig, genoss aber auch einen guten Ruf als Hersteller von Oberbekleidung. Nach seiner Lehrzeit blieb er bei der Firma: 1914 wurde er Teilhaber, 1916 stieg er in die Firmenleitung auf und 1919 gründete er das Zweigunternehmen Laco, das zu einer führenden Marke für Seidenschals und -krawatten wurde.
Als Julius Asch damals in der Elbchaussee 30 (heute 557) sesshaft wurde, war er ein erfolgreicher Unternehmer und Bürger der Stadt Hamburg. Nur zwei Jahre später erwarb er den Gutshof Marienhöhe. Er ließ das Herrenhaus umbauen, das umliegende Gelände aufforsten und die Parkanlage verschönern. Jeden Sommer öffnete er das Gut für jüdische Kinder. Julius Asch war Mitglied der Hochdeutschen Israeliten-Gemeinde in Altona, die zum Zentrum für die vermehrt aus dem Osten kommenden Juden wurde. Überlebende Juden erinnerten sich noch Jahrzehnte später an die idyllischen Ferienlager in Marienhöhe. Kurz bevor "Eheschließungen zwischen Juden und Staatsangehörigen deutschen oder artverwandten Blutes" verboten wurden, heiratete Julius Asch 1934 Erna Basse, die Schwester seines Verwalters. Die Ehe mit der Nichtjüdin bot vorläufigen Schutz – genauso wie die Tatsache, dass er sich die Firmenleitung mit dem Nichtjuden Gerhard Kelter teilte. Zusammen konnten sie im Frühjahr 1938 das 100-jährige Bestehen von Lavy & Co. feiern.
Dass Julius Asch im Frühjahr 1938 noch als Mitinhaber von Lavy & Co. zeichnete, war keineswegs selbstverständlich. Denn seit zwei Jahren betrieben Staat und Partei die Ausschaltung der Juden aus der Wirtschaft und ihre schleichende Ausplünderung. Julius Asch konnte aufgrund der Größe und wirtschaftlichen Bedeutung des Unternehmens und der Loyalität der Mitbesitzer diesem Druck zunächst standhalten.
Am 4. Januar 1938 verfügte das Wirtschaftsministerium, dass schon ein jüdischer Inhaber bzw. Gesellschafter oder mehr als ein Viertel jüdische Mitglieder eines Aufsichtsrats ausreichten, um ein Unternehmen zum jüdischen Gewerbebetrieb zu machen. Asch blieb jetzt keine Wahl mehr. Am 23. Juni unterzeichnete er den letzten Vertrag zur Übergabe seiner Anteile an die neuen "arischen" Besitzer Kelter und Weger. Als Abfindung war die Summe von 850 000 RM festgesetzt worden.
Schon drei Tage vorher hatte die Finanzbehörde eine Akte angelegt mit der klaren Weisung: "Julius Asch verlässt die Fa. Chs. Lavy & Co. am 30.6. – sofort gesamtes Vermögen sichern." Entsprechend wurde verfahren: Pünktlich am 30. Juni entzog ihm die Zollfahndungsstelle mit einer Sicherungsanordnung die Kontrolle über sein gesamtes Vermögen. Es wurde auf ein Sperrkonto überwiesen, das der Verfügung der Devisenstelle unterstand. Jede Summe musste nun beantragt werden. In einem Schreiben vom 4. Juli stellte er sich auf die demütigende Situation ein: "Bezugnehmend auf die heutige fernmündliche Unterhaltung […] bitte ich darum, nachdem ich gehört habe, dass auch kleine Ausgaben, die ich für den Lebensunterhalt und eventuell zur Bezahlung kleiner Rechnungen benötige, einer Genehmigung bedürfen, mir den Betrag von RM 500.– freizustellen." Die Devisenstelle bewilligte aus unbekannten Gründen 3000.– RM. Wenig später wurde der Betrag noch einmal angehoben.
Im Frühjahr hatte ihn einer seiner Prokuristen, das NSDAP-Mitglied Tycho Mahnke aus Blankenese, gewarnt: "Sie müssen hier raus, Herr Asch – und das bald!" Damals hatte er diesen Rat entrüstet zurückgewiesen. Jetzt begriff er, dass die Auswanderung der einzige Ausweg blieb. Seine Geschäftsbeziehungen ins Ausland und der Besitz eines Reisepasses schienen dieses Vorhaben zu erleichtern.
Er hoffte, Teile seines Vermögens ins Ausland zu transferieren und bei der Schwesterfirma Lavy & Co. Ltd. eine Anstellung zu finden.
Schon im August zeigte sich, dass seine Hoffnungen trügerisch gewesen waren: Der Besitz eines Passes wurde vom Nachweis einer Unbedenklichkeitsbescheinigung abhängig gemacht. Darin musste die Devisenstelle bestätigen, dass der Passinhaber kein Kapital mehr besaß, welches er ins Ausland transferieren könne. Der Pass von Julius Asch lief Ende des Jahres ab. Bis dahin musste er sich seines Vermögens entledigt und die für jüdische Auswanderer erhobenen immensen Abgaben entrichtet haben. Erst dann würde er die kostbare Bescheinigung in Händen halten. Es begann ein Wettlauf mit der Zeit.
Nachdem sich der 63-Jährige im Oktober in Bad Wildungen ohne Erfolg einer Nierenoperation unterzogen hatte, stellte er für sich und seine Frau den Antrag auf Ausreise. Sie sollte am 10. Dezember 1938 stattfinden. Im November verkaufte er seine beiden Häuser – den Gutshof Marienhöhe an den Präses der Handelskammer Bremen, Gustav Scipio, das Wohnhaus an der Elbchaussee an den Reeder John T. Essberger. Die Erträge gingen auf sein Sperrkonto und wurden gleich wieder abgeschöpft durch eine gesetzlich vorgesehene Zwangsabgabe an die Deutsche Golddiskontbank. Auch auf die nach 1933 gekauften Gebrauchsgegenstände wurden, weil sie als zur Ausreise gekaufte Güter galten und damit eine Form von Kapitalflucht darstellten, eine hohe Steuer erhoben. Die Inventarisierung dieses Umzugsguts bot der Zollfahndungsstelle den Anlass zu ständigen Überprüfungen und Beanstandungen. Die Zeit lief Julius Asch davon. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes Altona lag mittlerweile vor. Die des Finanzamtes Neustadt fehlte – sie traf erst am 6. Dezember, vier Tage vor der Abfahrt, ein.
Die Hoffnung, Teile seines Vermögens im Ausland erhalten zu können, hatte Julius Asch nach einem abschlägigen Bescheid der Devisenstelle schon im November aufgeben müssen. Was er im Fragebogen für Auswanderer auf die Frage 17 geantwortet hatte, würde jetzt eintreffen. "Welchen Betrag wollen Sie in bar ausführen? – Nichts, außer je RM 10 und je RM 50 auf Dringlichkeitsbescheinigung für meine Frau u. mich." Am 10. Dezember wollte das Ehepaar das Schiff nach England besteigen. Aber der Abreisetag verstrich, ohne dass der Ausreiseantrag abschließend vom Oberfinanzpräsidenten behandelt worden wäre. Aus ungeklärten Gründen wurde die Angelegenheit Julius Asch erst am 28. Dezember weiterbearbeitet – zu spät für Asch, dessen Pass am 31. Dezember 1938 ablief. Beruflich ruiniert, seines Vermögens beraubt und an der Ausreise gehindert, hatte das Leben für ihn allen Sinn verloren.
Am 2. Januar 1939 schied er "freiwillig" aus dem Leben. Am 12. Januar fanden spielende Kinder seinen Leichnam, von den Eisschollen der Elbe wieder an Land getragen, am Strandweg in Blankenese.
Der Waldpark Marienhöhe, das Schwimmbad und der neue Friedhofsteil sind ein Erbe Julius Aschs, das den Hamburgern zugefallen ist.
 

Am Wochenende auf dem Vorland

Neben dem Opti-Training auf der Alster waren auch auf unserm Vorland allerhand Aktivitäten zu beobachten.

Die Piraten Gruppe hat den Bauwagen aufgeräumt, ein paar Europes sind nochmal aufs Wasser gegangen und ein neu zusammengestelltes Team hat Boot und Trimm für „letzten Helden“ überprüft. Auch die Kiekeberg wurde für die „Helden“ schon mal aus Wedel überführt. Etwas abseits am Strand hat ein Finnsegel mit Weitblick die Vorbereitung für den Wintersport begonnen.

Als dann am Sonntag das Wasser kommen sollte, sind die Boote auf die Promenade verholt worden und vor der Opti-Stellage zusammengerückt oder gesegelt worden…/JK08.11.2021

Wintertraining Alster

Traditionell trainieren die BSC Optis ab Anfang November immer bis einschließlich dem 3. Advent samstags mit der SVAOE auf der Alster.

Am Sonnabend um 10 Uhr war der Startschuss und die Kids konnten bei guten Windbedingungen 6 ordentliche Trainingswettfahrten absolvieren. /FF-JK 08.11.2021

Stolpersteine: Die Blankeneser Jugend steht am 09. November auf

Segeln im BSC heißt auch aus der Vergangenheit zu lernen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen

Inspiriert durch die Jugend des BSC, und direkt aufgenommen von vielen Organisationen in Blankenese, wird das Dorf am 9. November 2021 aufstehen. Alle Blankeneser Schulen und alle Sportvereine werden auf Initiative des Blankeneser Segel-Clubs und von „Blankenese Miteinander e.V.“ erstmals gemeinschaftlich das Andenken ihrer Mitbürger:innen pflegen, die Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft geworden waren. Dafür haben sie für diesen Tag die Patenschaft eines oder mehrerer Stolpersteine in ihrer Nachbarschaft übernommen, wollen diesen reinigen und auf vielfältige Weise vor Ort sowie schul- oder vereinsintern über die Biografie und das Schicksal der Person „hinter“ ihrem Stolperstein erinnern. Mit dieser Aktion möchten die beteiligten Schulen, Vereine und Organisationen Hamburg weit ein deutliches Zeichen für gesellschaftliche Verantwortung und gegen Ausgrenzung setzen.

Die Schulen, die sich an dem Aktionstag beteiligen, sind die Gorch Fock Schule, die Katholische Grundschule Blankenese Maria Grün, die Bugenhagenschule, das Gymnasium Blankenese, die Stadtteilschule Blankenese und das Marion Dönhoff Gymnasium. Von den Sportvereinen nehmen neben dem Blankeneser Segel-Club (BSC) und Mühlenberger Segel- Club (MSC) auch der Ring der Einzelpaddler, der Tennis-Club Blankenese, der Hamburger Golf-Club Falkenstein, der Spielvereinigung Blankenese (SVB), der Komet, der BMTV sowie die Dockenhudener Turnerschaft an den Aktionen zum Gedenktag teil. Des Weiteren sind die evangelische Kirche sowie der Verein zur Geschichte zur Erforschung der Juden in Blankenese an Bord.

Auch wenn Ihr mitunter nicht mehr Jugendlich seid, kommt am 09. November um 18:00 Uhr gerne zum Gedenken des BSC an Julius Asch dazu. Seit Leben endete zwischen Ponton und Bootshaus und es ist unsere Pflicht an ihn zu erinnern. Lest hierzu über Ihn: https://www.stolpersteine-hamburg.de/index.php?&MAIN_ID=7&p=4&BIO_ID=200

Störtebeker Opti Cup

Die verantwortlichen Organisatoren Henning Tebbe und Jan Tellkamp sind am Wochenende nach Helgoland gereist und haben mit der Gemeinde den Termin für den nächsten Störtebeker Opti Cup „dicht gezogen“.

Der nächste Störtebeker Opti Cup findet vom 16. bis zum 20. Juli 2022 statt!

Meldestart ist am Samstag, den 29. Januar 2022, während der boot Düsseldorf um 12 Uhr. Weitere Infos später auf der SOC Website.

 

/JK 02.11.2021

Sommerfreizeit 2022

Die Opti-Sommmerfreizeit für die Jüngsten wird im kommenden Jahr vom 9. bis 23. Juli 2022 nach Mardof am Steinhuder mehr gehen.

Die Jugendherberge in Borgwedel stand für diesen Zeitraum leider nicht zur Verfügung, doch keine Sorge, in der Vergangenheit waren wir schon mehrfach mit der Opti-Gruppe in Mardorf und es war immer ein tolles Erlebnis für alle – Fragt Hörnchen!

Anmelden könnt Ihr Euch ab sofort bei Falco. /JK29.10.2021

Download: Brief-Optifreitzeit.pdf

Führerschein Kurse

In diesem Winter finden die Führerscheinkurse für den Spotbootführerschein See, das Short Range Certifikat für Seefunk und den Pyrotechnik Sachkundenachweis in Zusammenarbeit mir der SVWS statt. /JK28.10.2021

Termin und Infoflyer findet Ihr im Download unten.


 

Download: Ausbildungsflyer2022_V2.pdf

"Die Letzten Helden": Bis auf OKs ausgebucht

Rien ne va plus!

"Die Letzten Helden" haben seit dem 26.10.21 ein Meldelimit, siehe Meldeliste bei manage2sail. Wir sind bis auf ein paar Plätze bei den OK-Jollen final ausgebucht. Alle anderen Klassen sind voll. 

Having said that: "Die Letzten Helden" sind schon heute für die Piratenklassen DIE GRÖßTE PIRATEN REGATTA 2021, mit mehr Meldungen als bei deren Deutschen Meisterschaft!

Keine WoMo-Plätze bei den "Letzten Helden"

Wie immer: Keine expliziten Plätze für WoMos bei den "Letzten Helden"

Wir wurden öfters gefragt, ob man am BSC oder am Mühlenberg bei den „Letzten Helden“ ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen aufstellen kann. Für beides haben wir, wie jedes Jahr, keine expliziten Plätze die anders wären, als normale Parkplätze auch. Strom etc. ist nicht möglich.

Hintergründe:

- Wir mussten wie immer abwägen, ob wir weniger Teilnehmer mit mehr WoMos haben, oder mehr Boote ohne WoMos. Und als Segel-Club ist unsere Wahl natürlich auf letzteres gefallen.

- Wir haben im Herbst auch schon mal Sturmfluten, da ist Camping am Strand keine gute Idee. Ausser man hat eine Luftmatratze :-)
 

Herbstpokal - Schwerin

Der BSC ist am Wochenende mit drei Bootsklassen beim Herbstpokal in Schwerin gewesen.

Jugendliche und auch Erwachsen in Europes, ILCAs (früher Laser) und Optimisten in den Gruppen A, B und C waren dabei. In Opti A erreichten Sarah, Emil und Finn mit einer starken Leistung Platzierungen im ersten Drittel. Bei den Europes gingen neben Reemt Bruhns auch sein Vater Arnt, Vorstand Moritz und Elke von den Beach Finns an den Start. /JK-FF 24.10.2021

Piraten Taufe

Im Gedenken an Hannes Diefenbach wird im Rahmen der Letzten Helden am 13. November unser neuer Club Pirat auf den Namen „Hannes“ getauft werden.

Das Boot wurde neu von der Bootswerft Hein für den Club gebaut und als Ersatz für einen Pirat dessen Deck nachgegeben hat angeschafft. Einige Beschläge des alten Piraten konnten geborgen und mit Hilfe von der Piratengruppe unter Anleitung von Bootsbaulehrling Leon Meierdirks sachkundig angebaut werden. Dem Einsatz von Leon ist es auch zu verdanken, dass sein Lehrherr dem Club einen günstigen Preis gemacht hat.

Der Neuerwerb wurden mit Clubmitteln finanziert. Eine überraschend hohe Stromrückzahlung sorgte dafür, dass diese nicht im Haushalt vorgesehene Anschaffung kein Loch in die Finanzen gerissen hat. Das war allerdings mehr angenehmer Zufall als seriöse Finanzplanung. /JK 22.10.2021

Sturmflut

Gleich am Tag nach dem Räumungstermin fegt Sturmtief „Ignatz“ über das Vorland. Das BSH erwartet, dass das Hochwasser 1-1,50 höher als das Mittlerehochwasser auflaufen wird.

Die Piraten und die J-Boats sind vom Vorland geräumt worden. Laser, Europes und einige Optis würden auf die Promenade gezogen. /JK 21.10.2021

Details zu den Hochwasserständen auf dem Vorland

Hafen räumen

Der BSC-Hafen (Wasser und Land) muss bis zum 20. Oktober geräumt werden. Ausnahme sind Lieger, die noch bei den Letzten Helden aktiv sind. Pls kindly take action.

Achtung!

Bitte nicht mehr die Wiese mit einem Auto befahren, da sie im nassen Herbst extrem leidet. Es dauert ewig, bis die Spuren wieder weggehen und in ihnen sammelt sich Matsch und Wasser. Bitte Boote händisch von der Wiese bringen und dann erst mit dem Auto wegfahren. Beste Grüße von der Hafen-Crew

IDM der ILCA 6 (ehem. "Laser Radial")

Uwe Claasen wird Masters-Meister, Willy Sörensen wird Deutscher Meister über alles!

Willy Bo Sörensen (MSC) gewann am Starnberger See die Internationale Deutsche Meisterschaft im Laser Radial. Die vom Deutschen Segler Verband für 4 Tage angesetzte Meisterschaft wurde bei sommerlichen Temperaturen vom Touring Yacht Club in Tutzing ausgerichtet. Es waren insgesamt 51 Boote am Start. Wegen Windmangel konnte an den ersten beiden Tagen nicht gesegelt werden. Am 3. Tag konnten dann am Nachmittag bei ganz schwachem Wind noch 3 Wettfahrten stattfinden. Bei Dunkelwerden kamen die letzten Segler in den Hafen. Am letzten Tag waren dann allerbeste Bedingungen bei guten 3 Bft., sodass insgesamt 7 Wettfahrten mit einem Streicher in die Wertung kamen. 

Im gleichen Feld segelten die Master ihre International Deutsche Masterschaft aus. Hier gewann Uwe Claasen vom BSC die Masterschaft! Er wurde in dem Feld der überwiegend jungen Segler in der Gesamtwertung 20.

Herzlichen Glückwunsch vom Vorstand und Verein an beide! Großartig!

Herbsttraining am Gardasee

In der ersten Woche der Hamburger Herbstferien ist die Jugendabteilung wieder zum Training nach Torbole am Gardasee gefahren. Zum Gardasee ist zwar himmelweit, aber dafür gibt es optimale Trainingsbedingung an einem Hotspot der europäischen Jollensegelszene und die örtlichen Segelvereine haben genug Platz für diverse Trainingsgruppen aus ganz Europa.  

Die BSC Gruppe aus 21 SeglerI:innen und 4 Trainer:inen wurde mit 13 Optis, 8 Laser, einer Europe und 4 Schlauchbooten für das Training vom Circolo Velo Torbole aufgenommen.

Die Seger:innen starteten jeden Morgen mit Falco auf dem Fahrrad zum Club und ginge von dort aus aufs Wasser.  Segeltechnik, Taktik, Regattastart, kentern und vieles mehr stand auf dem Trainingsplan. An ein Tag durften unser Jüngsten mit den Nachwuchsseglern des österreichischen Segelverbands im 470er mitfahren, sie waren sehr happy. Unterstützt wurden die Trainer von Arnd Bruhns, der seinen eigenen Schlaucher mitgebracht hatte.

Während die jungen Leute auf dem Wasser waren konnten die mitgereisten Eltern und Geschwister bergwandern, klettern oder ausspannen, ganz nach eigenem belieben.

Nach dem Segeln ging es dann mit Eltern, Geschwistern und allen andern in die Pizzeria, um die Ereignisse das Tages zu besprechen.

Am Ende der Woche haben dann noch einige die Gelegenheit genutzt und bei dem 4° Autumn Meeting Trafeo Torbole, eine Regatta mit 240 Teilnehmern zu melden. /JK13.10.2021

IDJM Piraten

Wegen der Schulferien Situation (in Hamburg waren keine) konnten nur 2 BSC Crews zur IDJM an den Dümmer fahren. Marlene Fix und Helene Schneider sind mit GER 4063 Saphir gestartet, Pippa Sörensen und Frida Meltzner mit GER 4489 Frippa. Jule von Appen ist mit einem Steuermann aus Aachen angetreten.

Die ersten recht Tage mit frischem Wind waren anstrengend und herausfordernd, Marlen und Helene mussten am ersten Tag auch eine Kenterung wegstecken. Nach zwei Tagen lag Team Frippa auf dem 5. und Team Saphir auf dem 8. Platz. Mit dem etwas schwächeren Wind am 3. Tag kamen Marlen und Helene besser klar und konnten sich etwas hocharbeiten. Nach 9 Rennen an 3 Tagen war dann der Jüngstenmeister ermittelt. Unserer beiden Teams belegten den 5. und den 7. Platz.   /JK04.10.2021

Ergebnisse

 

Rotogirls beim Helga Cup

Für den Helga Cup auf der Alster haben unser Rotogirls am Wochenende auf die J70  gewechselt.

Bei der nur für Frauencrews ausgeschrieben Regatta werden die vom Veranstalter gestellten Boote den Crews zugelost. Es werden Kurzrennen zwischen 10 und 12 Minuten gesegelt.

Für jede Platzierung gibt es Punkte, je besser die Platzierung, desto mehr Punkte gehen aufs Konto. Am Ende segeln die 10 Crews mit den meisten Punkten in einem Finalrennen um den Sieg.

Unter 55 den gemeldeten internationalen Teams haben sich unsere Damen eine respektablen Paltz im Mittelfeld erkämpft. / Jk 04.10.2021


 

Rotogirls beim Helga Cup

"Die letzen Helden"

Es ist soweit! Nachdem die neuesten Coronaregeln durchgearbeitet worden sind finden "Die letzten Helden" am 13. und 14 November statt, das Meldefenster geöffnet und absofort könnt Ihr unter bei Manage2sail melden.

 

Fotos vom Senatspreis 2021

Weitere Fotos vom Senatspreis 2021 sind jetzt unter www.senatspreis.de online.

Trave Breitling-Cup

Mit 9 Optis, einer Europe und dem Trainerboot ist das BSC Team zum Segler Verein Trave an den Breitling (das ist die Bucht bei der Herreninsel in der Trave) zum Trave Breitling Cup gereist.

Bei den Optis startet Emil Rosink, nach seinem Opti-B Erfolg in Kiel, nun das erste mal in Opti-A und wird auf anhieb 9. Herzlichen Glückwunsch!

Emilia Rong , Finn Dammann, Jan-Paul Meyer, Carlos Henke Castano, Elly Echtenach, Theo Meyer, Tilda Lewinsky und Johann Guth treten in Opti-B an. Finn verpasst nach spannendem Kampf knapp den ersten Platz und wird 2. Herzlichen Glückwunsch!

Vorstand Moritz Dammann versucht sein Glück nach vielen Jahren mit der Europe und kommt durch. /JK 27.09.2021

Ergebnisse

Opti-A

Opti-B

Trave Breitling-Cup

Mittwochssegeln

Auch wenn in diesem Jahr keine offizielle Mittwochsregatta hinter Hanskalbsand gestartet werden konnte, haben sich gestern ca. 30! Boote zum letzten Mittwochssegeln der Saison bei Tonne HN4 eingefunden. Bei frühherbstlicher Abendstimmung ging zum Ende leider der Wind aus, so dass die Segellei kurz vor Sonnenuntergang mit 3 Schallsignalen abgebrochen wurde.  /JK 23.09.2021

Regatta Aktuell

Was für ein Regatta.Wochenende für den BSC!

IDM Finn Dinghy

Thomas Schmid wird Deutscher Meister im Finn Dinghy!

Silberner Opti

Emil Rosink wird in einem Feld von 77 Booten 2. beim Silbernen Opti in Kiel! Finn Dammann wird 9.

Ergebnisse Silberner Opti

1. Segel Bundesliga

Unser Bundesliga Team wird am 5. Spieltag in Warnmünde 2. Und steht damit zu ersten mal auf dem Treppchen!

Ergebnisse 1. Bundesliga

Fotos 1. Bundesliga

Senatspreis der Elbe

Michi Wunderlich gewinnt mit „Chosi IV“ den Senatspreis der Elbe!

Ergebnisse www.senatspreis.de

Herzlichen Glückwunsch!

 

1. Segel-Bundesliga

IDM Finn Dinghy

Thomas Schmid gewinnt die IDM der Finn Dinghys in Röbel an der Müritz. Herzlichen Glückwunsch!

Ausser Thomas sind noch Nils Schönrock, Dirk Sivers und Henning Sander zur IDM gereist. Im Rahmen der IDM fand auch die Jahres Hautversammlung der Finn-Klassenvereinigung statt. Thomas hat die Gelgenheit genutzt und den BSC als möglichen Ausrichter der IDM 2024 vorgestellt. /JK 18.09.2021 

Ergebnisse

Fotos

 

Jahreshaupversammlung

Nach Corona bedingter Verschiebung hat der Vorstand für gestern Abend zur Jahreshauptversammlung in die Aula des Gymnasium Blankenese geladen. Die Veranstaltung konnte leider nicht auf unserm Ponton stattfinden, da nicht gewährleistet war, das bei der erwarteten Zahl der Teilnehmer, die Hygieneregeln eingehalten werden können.

Mit fristgerechter Einladung und 108 stimmberechtigten Mitgliedern war die Versammlung beschlussfähig.

Dieter Tetzen scheidet nach 20 Jahren aus dem Amt als Vorsitzender aus und möchte auch nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen. Vielen Dank an Dieter für sein lange, gute und besonnene Führung des Clubs!

Als neuer Vorsitzender wurde Torsten Satz mit 105 Ja-Stimmen und drei Enthaltungen in das Amt gewählt, Sören C. Sörensen wurde mit 107 Ja-Stimmen und einer Enthaltung als einer von zwei Stellvertretern des Vorsitzenden für weiter 2 Jahre gewählt. Herzlichen Glückwunsch an Torsten und Sören!

Der Piepenstengel-Preis wurde an Enno Schuldt zur Ehrung seiner 30 jährigen Tätigkeit für den Zusammenhalt der Kutter Ruxmannschaften verliehen.

Der Clubmeister zu Ehren besonderer Regattaerfolge ging an Thomas Schmid für sein herausragenden Leistungen im Finn.

Morten Raecke (Morti) und Lars-Malte Kallauch (Lama) wurden mit dem Atelier Preis als besondere Anerkennung für ihren dauernden Einsatz für den Club bei jeder Gelegenheit geehrt.  

Der Fahrten-Wanderpreis für besondere Langfahrten, über die auch berichtet wurde, erhielt Marret Koll.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

/JK 14.09.2021

Kieler Woche

In einem Feld von 39 booten holen Lukas Feuerherd, Moritz Klingenberg, Morten Raeke und Leon Meyerdierks bei der Kieler Woche mit unsere Club J/70 den zweiten Platz, hinter Clubkamerad Claas Lehmann.

Thorsten Peach gewinnt auf der J/24 „Hungriger Wolf“ von  Fabian Damm (SVAO) vor den BSCern „Schwere Jungs“ Stefan Karsunke, Tim Habekost, Carsten Kerschies, Christian Carstens und Malte Gibbe.

Herzlichen Glückwunsch an alle! /JK 13.09.2021

Ergebnisse J/70

Ergebnisse J/24

Die neue J/22 ist im BSC Hafen angekommen

Gestern ist unsere neue J/22, J-Nose, in Wedel gekrant worden. Während im BSC Hafen der Vorstand den Liegeplatz vorbereitet hat, ist Harald Müller mit der kleinen Yacht nach Blankenese gesegelt. Sven Kumpfert hat mit „Ilse Borgward“ die Eskorte gebildet und das Boot bei abnehmendem Wind und einsetzender Ebbe auf den Harken genommen und sicher in den neuen Heimathafen geschleppt. /JK 09.09.2021

KiWo-Team auf Bahn "Echo"

Der BSC hat auch dieses Jahr reichlich Personal auf der OK-Jollen/Contender/505er-Bahn ("Bahn Echo") gestellt. Nach einem von schwachem Wind geprägten Auftaktrennen für 505er und Contender am Samstag brieste es am Sonntag auf, so dass bei frischem östlichen 505er und Contender 4 und OK 3 schöne Rennen segeln konnten. An den beiden verbleibenden Tagen konnte mangels Windes leider nicht gesegelt. BildImpressionen von Bahn Echo unter www.segel-foto.de

Im 2. Teil der KiWo werden dann unser J/24 Rotogirl und beide J/70 dabei sein. JK/SöSö 08.09.2021

Ergebnisse

41. Senatspreis der Elbe

Zur Erinnerung: Die 41. Auflage des Senatspreises wird dieses Jahr am 18. September stattfinden. Der erste Start ist gegen 13 Uhr angesetzt, alle weiteren Infos finden sich in der Ausschreibung.

Gemeldet werden kann entweder online über das Manage2Sail Portal oder klassisch auf Papier mit dem Meldeformular im PDF-Format.


 

Download: 2_Meldebogen_Senatspreis.pdf

Strander Piratenmeeting

Am vergangenen Wochenende sind 4 Piraten Teams zum Strander Piratenmeeting nach Kiel gereist. Wie siebe Tage zuvor die Optis hatten die zum Teil noch nicht so erfahrenen Piraten Crews mit viel Wind und Welle mächtig zu kämpfen. Alle haben sich sehr Tapfer geschlagen und am Sonntagabend sogar noch den schweren Doppeltrailer entladen. /JK 30.08.2021


Ergebnisse

Regatta Ergebnisse vom Wochenend

Wittensee Masters

BSC Vorstand Uwe Claasen gewinnt in seiner Altersgruppe das legendäre Wittensee Master, in der Gesamtwertung belegt er den 5 Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse

Strande KÜZ Regatta

Nach schwachem Wind am Samstag briste es über Nacht auf 4 auf und nahm im Laufe des Sonntags noch zu. Unser 7 Optis der B-Gruppe hatten hart zu kämpfen, am Ende schaffen es 4 von ihnen in das erste Drittel der Ergebnisliste. Großer Respekt vor allen jungen Segler:inen bei dem Wetter rausgegangen zu sein!

Ergebnisse

BlueRibbonCup

Nach viel wind und Bruch bei der Kiel - Kopenhagen Wettfahrt forderte Flaut bei dem Kopenhagen -Kiel Lauf die Geduld von Moritz Dammann und seine junge Crew. Sie passierten die Ziellinie als 6.    

Ergebnisse

 

Viel Regattaaktivität bei den Optimisten und Lasern

Am vergangenen Wochenende wurden auf der Alster das 58. Hamburger Jugendseglertreffen und die Optimale gesegelt.

Aus unserer Laser Gruppe gingen Jonathan Feindt, Kilian Schüttke und Leon Schumacher mit dem 4.7 er Rig beim Jugendseglertreffen an den Start. Leon wurde bei seinem Regattadebüt  9. Jonathan erreichte mit guten Einzel- und soliden Mittelfeldergebnissen den 6. Platz. Lea Claasen, die für den NRV gestartet ist, wurde 5.

Bei der Opitmale traten Sarah Krupp, Emil Rosink und Carlos Henke an. Sara wurde fünfte, und Emil siebter, herzlichen Glückwunsch. Für Carlos war es, nach seinem Einstieg ins Regattasegeln beim Elbe Junior Pokal vor 3 Wochen, die 3. Regatta überhaupt, er segelte auf den 30. Platz.

Am kommenden Wochenende geht es gleich weiter nach Kiel, zur Strander KÜZ Regatta. Dort haben Jonathan Feindt und Kilian Schüttke im Laser 4.7 gemeldet. In Opti B sind Sarah Krupp, Helene Ihrenberger, Emil Rosink, Finn Damman, Frederik Fischer, Julian Brandao, Ove Drechsel und Carlos Henke (Regatta 4 in 4 Wochen) mit dabei.

Trainer und Vorstand freuen sich sehr über die positive Entwicklung der Regattaaktivität, vor 1 ½ Jahren hatten wir etwa 3-4 Segler:innen mit Regattaambitionen im Opti und Laser, heute sind es etwa 20! /19.08.2021 JK

International Danish Finn Championship

Thomas Schmid wird 2. bei der Dänischen Finn-Meisterschaft

3 Tage Dänische Finn Meisterschaft in Egaa, 3 Tage Wind, Welle, Sonne, Wolken und fast kein Regen. 3 Tage haben acht Beach-Finn-Recken alles gegeben. Thomas Schmid wird 2., Axel Schröder 8. Das die Beach-Finns eng zusammen stehen zeigen die Ergebnisse von Dirk Sievers (28.), Oliver Lieber (29.), Niels Schönrock (30.) und Sebastian Vorberg (31.). Sören Sörensen (37.) und Henning Sander waren auch im Skat. Ein besonderer Dank geht an den Egaa Sejlklub, der mit seinem Engagement und seiner Gastfreundschaft allen eine besondere Meisterschaft bereitet hat. /16.08.2021 JK

Ergebnisse

Mehr Bilder

Die Eindrücke und Erlebnisse von Oliver Lieber findet Ihr untem im Download  

Download: Daenische-Finn-Meisterschaft-von-Oliver-Lieber.pdf

Opti und Laser starten mit Training in die 2. Saisonhälfte

Mit Beginn des neuen Schuljahres nehmen auch unsere Optis und Laser und Europe den Trainingsbetrieb in der 2. Saisonhälfte wieder auf. Nachdem am Dienstag die Kids von „Opti Grün“ in heftigen  Schauerböen viel Tapferkeit bewiesen haben, hatte die Flotte von 11 Lasern ein sehr schönes Abend-leichtwind Training. /11.08.2021 JK

Impressionen vom Opti Auftakttraining zur 2. Saisonhälfte

Impressionen vom Laser Auftakttraining zur 2. Saisonhälfte

1. Segel-Bundesliga

4. Spieltag - Berlin

Nach einem herausfordernden Liga Wochenende mit sehr guten Zwischenergebnissen (2 x 1. Platz) erreicht unser Team einen sehr schönen 10. Platz.

Herausfordernd waren nicht nur die Windverhältnisse auf dem Berliner Wannsee, sondern auch die neuen Crew Zusammenstellung mit Constanze und Pipa, die mehr oder weniger das erste mal auf der J70 segelten.

Durch Manöverumstellungen, unbändigen Einsatz und Kampfeswillen ist es dem Team gut gelungen dieses Trainingsdefizit auszugleichen, was auch in den guten Ergebnissen der ersten Tage reflektiert worden ist. Auch am letzten Tag konnte die leichte Crew sich bei auffrischendem Wind noch im Feld behaupten. Inder Gesamtrangliste klettert das Team eine platz nach oben auf den

Glückwunsch Lukas, Moritz, Constanze und Pippa und großen Dank an unsere Sponsoren: Wilhelmsen Ahrenkiel, UK Sailmakers, Helly Hansen und Yachticon. /09.08.2021 JK

Ergebnisse

Gesamtranking

Svenskt Mästerskap J/24

Lange Zeit konnte sich die Glen bei der Schwedischen Meisterschaft auf dem 2. Platz behaupten. Durch einem unglücklichen OCS schmolz das an zwei Tagen erarbeitet Punktepolster aber zusammen, so dass am Ende Punktgleich mit dem 2. „nur“ der 3. Platz blieb. Herzlichen Glückwunsch!

Die Rotogirl belegte mit konstanter Leistung im Mittelfeld nach dem letzten Rennen den 6. Platz.  /09.08.2021 JK

 

Ergebnisse

Sommerfest der Jugendabteilung

 

Im Rahmen des BSC Jugend -Sommerfest am Samstag konnten gleich vier Boote getauft werden.

In Holland konnte der Club einen sehr guten gebrauchten Laser erwerben, seiner Herkunft folgend wurde das Boot auf den Namen „Dutch Racer“ getauft.

Als Erweiterung des Angebots für Opti-Austeiger*inen hat der Club im Frühjahr zwei, in die Jahre gekommen, Europe Jollen erworben. Die Boote wurden von Moritz Dammann in seiner Malerwerkstat neu aufgebaut und auf die Namen „Ben“ und „Jerry“ getauft. Als viertes Boot erhielt Moritz eigenen Europe, die auch für die Jugendarbeit zur Verfügung steht, den Namen „Edel&Weis“.

Die Europe bietet viel Trimmmöglichkeiten, ist leicht und kann von Athlete*inen mit einem großen Gewichtsbereich gesegelt werden. Somit ist das Boot gut geeignet für Segler*inen, die für andere Klassen nicht genug Kraft oder Gewicht mitbringen.

Unser Dank geht an Moritz Dammann und alle seine Helfer*inen und an Unilever, die als Namenpaten der beiden Clubboote ein ordentlich Runde Eis spendiert haben.  /08.08.2021 JK

Svenskt Mästerskap J/24

Auch in Malmö laufen die Dinge gut. Mit den Platzierungen 2-(3)-2-3-3-2 liegt die Glen auf Platz 2. der Tagestabelle. Die Rotogirl belegt den 5. Platz mit 6-5-(8)-6-4-5. Herzlichen Glückwunsch /07.08.2021 JK   

1. Segel-Bundesliga

4. Spieltag - Berlin

Es läuft in Berlin. Nach einem ersten Platz im gestrigen Auftaktrennen hat sich unser Team mit den Plätzen 5-1-4-3-4 den 4. Platz in der Tagestabelle gesichert. Herzlichen Glückwunsch!  /07.08.2021 JK

Svenskt Mästerskap J/24

 

Um endlich aufs Wasser zu kommen sind die Rotogirl und die Glen (schön poliert) am Donnerstag nach Malmö zur Svenskt Mästerskap, also der Schwedischen Meisterschaft gestartet. Gestern wurden schon zwei Rennen gesegelt und Team Glen um Julius Hahne liegt mit einem 2. und 3. Zieldurchgang auf dem gesamt 3.Platz und Team Rotogirl um Emily Kern nach einem 6. und 5. auf dem 5.Platz. Bei schwachen südlichen Winden (8kn) stehen heute 4 Wettfahrten auf dem Plan, am Sonntag solle es dann auffrischen und die Meisterschaft mit 2 weiteren Rennen abgeschlossen werden. Viel Erfolg für beide Teams!    /07.08.2021 JK

1. Segel-Bundesliga

4. Spieltag - Berlin

In der 1. Segel-Bundesliga geht unser Team beim BYC auf dem Wannsee mit gleich zwei neuen Crew- Mitgliederinnen an den Start. Es segeln also auf bewehrter Position Lukas Feuerherdt am Ruder und Moritz Klingenberg, Trimm, neu dabei sind Constanze Stolz, Taktik. und Pippa Sörensen,die kurzfristig auf dem Vorschiff für Valentin Zeller eingesprungen ist, der wegen eines Notfalls absagen musste.

Trotz dieser Änderungen geht das Team optimistisch an den Start. Lukas, Moritz und Constanze kenne sich schon lange und sind, unter anderem im Sailing Team Germany zusammen gesegelt. Mit Pippa auf dem Vorschiff fehlt leider etwas Training was durch kleine Umstellungen in den Manövern ausgeglichen werden kann.   

Eine Zielsetzung in Form eines konkreten Platzes ist schwer zu formulieren, da in Berlin am Wannsee meist alles möglich sein kann - in beide Richtungen. Ein klares Ziel ist aber Pippa noch mehr ans Ligasegeln heranzuführen um längerfristig, mit ihr und anderen Junior*innen aus dem Verein, die nächsten Jahre erfolgreich Liga segeln zu können. Viel Erfolg, wir halten die Daumen gedrückt! /05.08.2021 JK

Eventseite: 1. Segel-Bundesliga - Berlin

 

Sommerfest der Jugendabteilung

Am Samstag, 7. August 2021 findet unser Sommerfest der Jugendabteilung statt.

Wir treffen uns gegen 14.00 Uhr beim BSC und fahren gegen 14.30 Uhr mit Motorbooten nach Meiers Sand (Schwimmwesten nicht vergessen!). Dort machen wir ein kleines Feuer für Stockbrote, spielen Spiele, baden evtl. etc.

Die Rückkehr ist gegen 17.00 Uhr geplant. Auf dem BSC Vorland wollen wir anschließend Grillen und gemütlich beisammen sein. Wir zeigen Fotos von der Optifreizeit sowie von einigen Regatten und Trainingseinheiten. Und eine lange Leine mit liegengebliebenen Kleidungsstücken der Opti-Freizeit gibt es auch. Für Getränke für Jung und Alt wird natürlich gesorgt. Alle Kinder, Jugendliche und Eltern unserer Bootsklassen Opti, Laser, Europe und Pirat, Finn , J´s und alle anderen sind angesprochen und auch Gäste sind herzlich willkommen.

Um den Corona-Regeln Folge zu leisten, legen wir Anwesenheitslisten aus, damit sich Kinder und Erwachsene eintragen können. Auch per Luca App könnt ich euch bei der Jugendabteilung einloggen.

Alle Personen, die noch nicht vollständig geimpft sind, bitten wir höflichst vorher noch einen Corona-Test z.B. bei der Test Station Blankenese zu machen (hier sind Termine leicht zu bekommen). Dieser Test sollte frühstens am Donnerstag 16 Uhr gemacht werden, damit er min. 48 Stunden Gültigkeit besitzt. Wir hoffen, dass ein Test keinen an der Teilnahme abschreckt, da wir Euch alle sehr gerne beim BSC begrüßen würden!!!

Das Betreten des Club-Pontons ist nur mit Maske möglich. Auf dem Vorland werden mit Bierbänken Sitzgruppen zur Verfügung gestellt. Bitte möglichst nicht mit mehr als 12 Personen pro Sitzgruppe nutzen.

 

Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf eine rege Teilnahme.

Elbe Junior Opti-Pokal

Letztes Wochenende (31.7-01.08) haben mit Luis & Josefine Rychly, Charly Hattenhauer, Carlos Henke, Ove Drechsel, Friedrich Holzrichter und Fiete Feindt gleich 7 BSC Optimisten am Elbe Junior Opti-Pokal unsers Nachbarclubs des MSC teilgenommen. Für Charly und Carlos war es ihre erste Wettfahrtserie überhaupt. Bei Böen in der Spitze mit 25 Knoten wurde Fiete bester BSC Opti und belegte am Ende einen ordentlichen einem 14 Platz (von 39 Teilnehmern). Alle 7 hatten ihren Spaß und werden sicher in naher Zukunft häufiger im Wettkampfzirkus unterwegs sein. / 05.08.2021 FF-JK

 

Glückwunsch vom MühLo!

Segel-Deutschland gewinnt an einem Tag drei olympische Medaillen!

Da gehen alle Daumen hoch :-)

- Glänzendes Silber an Tina Lutz und Susann Beucke im 49er FX
- Erneutes Bronze an Erik Heil und Thomas Plößel im 49er
- Erstes Bronze an Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer im Nacra 17

 

Hamburger Meisterschaft der Piraten 2021

 

Am Wochenende ist bei uns der Hamburger Meister im Pirat ermittelt worden. Nachdem am Samstag einige der 24 Crews mit dem böig auffrischenden Wind Probleme bekommen haben hat der Wettfahrtleiter das geplante 4. Rennen nicht gestartet und alle Boote rechtzeitig vor der Front in den Hafen geschickt. Am Sonntag konnten dann noch bei leichteren Bedingungen der Wettfahrten gesegelt werden.

Hamburger Meister wurden Frieder Billerbeck und Julius Reithel von der SVWS, Herzlichen Glückwunsch. Bestes BSC Team waren Marlene Fix und Helene Schneider auf dem 5. Platz, Gratulation.

Vielen Dank an Moritz Klingenberg, der sein Debüt als Wettfahrtleiter gegeben hat, und das Team. /JK 01.08.2021  

Ergebnisse

Bilder
 

Travemünder Woche

Zwei Beach-Finn-Recken unter den Top 10 bei der Travemünder Woche.

Bei schwierigen Bedingungen musste Dirk Sivers seine sauber aufgebaute Führung am letzten Segeltag der Finn Regatten der Travemünder Woche leider wieder abgeben und beendete die Serie mit einem sehr respektablen 6. Platz. Auch Kai Schrader konnte seinen 4. Platz vom Montag leider nicht halten und erreichte am Ende den 7. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch! /JK 27.07.2021

 

Ergebnisse

Fotos vom Sonntag

Travemünder Woche - schwacher Wind und Schauer bestimmen den 2. Wettfahrttag

1. Segel-Bundesliga

3. Spieltag - Kiel - die Aufholjagd

Flaute beding gab es am Freitag nur ein Rennen, bei dem unser Jungs die Erwartungen mit einem 2. Platz ordentlich raufsetzten. Diese wurden bei Kaiser Wetter (3Bft und Sonne) mit wechselnden Ergebnissen und einem DSQ als Abschluss mächtig gedämpft (4,3,6,5,2,DSQ), so dass die Stimmung am Samstagabend durchaus besser hätte sein können. Am letzten Tag hat das Team dann nochmal alles gegen und „es war echt richtig anstrengend“. die Mühe hat sich gelohnt, mit 2,3,2,2,2,4 hat sich die Crew auf den 6. Platz gekämpft. In der Gesamtranglist liegt unser Club jetzt an 10. Stelle. Glückwunsch Lukas, Claas, Moritz und Morten und großen Dank an unsere Sponsoren: Wilhelmsen Ahrenkiel, UK Sailmakers, Helly Hansen und Yachticon. JK18.07.2021     

 

Ergebnisse

Gesamtrangliste

1. Segel-Bundesliga

16. July - 18. Juli 3. Spieltag in Kiel

Morgen startet in Kiel der 3. Spieltag der 1. Segel-Bundesliga. Für uns segeln Lukas Feuerherdt, Steuermann, Claas Lehman, Taktik, Moritz Klingenberg, Schoten und Morten Raecke Vorschiff. Der Druck auf das Team ist hoch, nach den in Hamburg verlorenen Plätzen heißt es jetzt wieder aufholen. Viel Erfolg! /JK 15.07.2021

Link zur Eventseite

 

Hamburger Meisterschaft der Piraten 2021

Vom 31.07-01.08. findet bei uns die Hamburger Meisterschaft der Piraten statt. Die Melungen sind offen unter

https://www.manage2sail.com/de-de/event/HHMPirat2021#!/

/JK 14.07.2021

Warnemünder Woche

IDM Piraten

Vier von unseren Piraten haben an der, im Rahmen der Warnemünder Woche ausgetragenen, IDM teilgenommen. Henry Neumann und Friedericke Meltzner wurden in dem Feld aus 49 Startern mit einem 22. Platz bestes BSC Team. /JK11.07.2021

Warnemünder Woche

Contenter Europeans

In dem Feld von 79 Booten waren auch 4 BSCer dabei. Christian Krupp (GER 505) verpasste mit einem 4 Platz nur knapp das Treppchen und Sebastian Vagt (GER 8) erreichte einen tollen 7 Platz. Herzlichen Glückwusch! Etwas weiter hinten im Feld auf Platz 57 fanden sich Reinhart Schwarz (GER 440) und auf Platz 63 Mathias Lange (GER1574).  /JK 10.07.2021

Ein längerer Bericht von Christian Krupp findet sich auch https://www.facebook.com/BlankeneserSegelClub/

 

Warnemünder Woche

Internationale Deutsche Meisterschaft der J/70

Mit den Plätzen 4,4,4,(10),4,7,5,4 lieferte unserm Team auf der Onkel Hanne eine konstante Leistungeinen und erreichte einen respektablen 5. Platz in der Gesamtwertung der German Open der J/70. Herzlichen Glückwunsch an Skipper und Crew und Dank an unser Sponsoren: Wilhelmsen Ahrenkiel, UK Sailmakers, Helly Hansen und Yachticon. /JK 07.07.2021

Ergebnisse

Warnemünder Woche

International Deutsche Meisterschaft der J/70

Währen ein Teil des Kader auf der Alster kämpft ist der andere Teil in Warnemünde eingetroffen. Nach der Vermessung gab es ein Prakticerace bei dem einige technische Probleme offengelegt und beseitigt wurden.  Am Sonntag ist um 12:00 der erste Start. Viel Erfolg! /JK03.07.2021.

1. Segel-Bundesliga

2. Spieltag der 2. Segeltag

Nach einem schwierigen ersten Segeltag ist es unserm Team heute leider nicht gelungen Ihr Potential voll auszuschöpfen. Jeder kleine Fehler wird bestraft und führt am Ende zu vielen Punkten. Doch noch ist es nicht das Ende! Morgen werden noch 6 Flights gesegelt, bei denen man noch Punkte liegenlassen kann. Bitte drückt unserem Team alle Daumen! Viel Erfolg! JK03.07.21   

Warnemünder Woche

International Deutsche Meisterschaft der J/70

Am Samstag startet die International Deutsche Meisterschaft der J/70 im Rahmen der Warnemünder Woche.

Für unser Liga-Team ist das nicht nur segelerisch eine wichtige Veranstaltung, sondern auch personell eine Herausforderung, da zeitgleich der 2. Spieltag der 1. Segel-Bundesliga in Hamburg gesegelt wird. Lukas Feuerstein, Tom Stryi, Moritz Klingenberg und Morten Raecke gehen auf der Ostsee an den Start. Viel Erfolg!   /JK 02.07.2021

Mittwochsregatta

und gesegelt wird... auch bei Regen....

Trotz strömenden Regen trafen sich gestern wieder viele Boote hinter Hanskalbsand zum Training für die Mittwochsregatten. /JK

1. Segel-Bundesliga

2. Spieltag der 1. Segel-Bundesliga auf der Alster

Für den BSC wollen Leif Tom LOOSE, Florian DZIESIATY, Björn ATHMER und Marc-Daniel MÄHLMANN auf der Alster an das gute Ergebnis aus Überlingen anknüpfen.

Viel Erfolg!    /JK 01.07.21

Opti-Freizeit in Borgwegel

Segeln, Spiel und Spaß an der Schlei

Seit langer Pause sollte es in diesem Jahr wieder eine Opti-Freizeit geben. Kein Trainingslager, sondern eine Sommerfreizeit mit Segeln, Spiel und Spaß für die Anfänger und Fortgeschrittenen.

Corona bedingt, war allerding lange unklar ob die Planung auch umsetzbar sein würde. Dank sinkender Inzidenz kann es jetzt aber los gehen. Für 14 Tage fährt die Opti-Gruppe mit 13 Kindern in der ersten und 17 in der zweiten Woche, 6 Jugend- und 3 Erwachsenenbetreuern diversen Optis, 3 Lasern und 3 Motorbooten nach Borgwedel an die Schlei.

Am Samstag werden die Kinder und die Boote von den Eltern an die Schlei gebracht, nach einem gemeinsamen Picknick heißt es dann für die Eltern Abschied nehmen und die Kinder können in das Abenteuer starten.

Alle Teilnehmer brauchen zu Beginn der Freizeit einen frischen Corona Test. Alle 72 Stunden muss neu getestet werden, hierfür kommt die Apothekerin aus Fleckeby extra in die Jugendherberge, um Vorort die Kontrolle durchzuführen. 

Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß bei gutem Wetter und schönem Wind.   /JK 22.06.21

1. Segel-Bundesliga

5. Platz für das BSC Liga Team

Auch der 3. Tag des Liga Events in Überlingen war von Flaute und Hitze bestimmt. Einen unglücklichen 6. Platz im 1 Lauf des Tages konnte unser Team im 2. Lauf mit einem Sieg ausgleichen.

Mit einer Serie von 2,4,2,2,4,6,1 erreichte unsere Mannschaft einem sehr respektablen 5. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch! /JK

Hier der original Ton unsere Jungs von der Rückfahrt:



das 1. von insgesamt 6 Events der Deutschen Segelbundesliga 2021 liegt hinter uns. Es war spannend bis zum Ende.

Wieder einmal mussten wir sehr lange und kräftezehrend auf dem Wasser auf genügend Wind warten. So wurde unser 6. Rennen erst gegen 15:00 Uhr angeschossen. Leider erwischten wir bei diesem keinen guten Start, was uns bis dahin in jedem Rennen eigentlich sehr gut gelang. Mehr als ein 6. Platz war in diesem Rennen leider nicht mehr für uns drin. 

Nun gut - weitermachen, die Fehler analysieren und wenn möglich abstellen, lautete die Devise. Und so setzten wir uns trotz enger Situationen im anschließenden Race durch und konnten das wichtige letzte Rennen für uns entscheiden.

Mit einem insgesamt guten 5. Platz beim 1.  Spieltag starten wir so in die neue Bundesliga-Saison. Ein Ergebnis das uns sehr freudig stimmt! So blicken wir gespannt auf das nächste Event schon in 2 Wochen beim NRV auf der Alster. Zeitgleich wird ein BSC-Team bei der Deutschen Meisterschaft der J70 Klasse in Warnemünde an den Start gehen.

Vielen Dank für eure anhaltende Unterstützung und lieben Nachrichten. Diese motivieren uns sehr! Wir senden viele Grüße von der A7. 

Euer BSC-Bundesligateam

Ergebnisse

1. Segel-Bundesliga

Spannung und Focus


Spannung und Fokus - durch diesen beiden Worte lassen sich die beiden letzten Tage des 1. Spieltages der Deutschen Segelbundesliga sehr gut beschreiben.

Eine schwache Thermik und über 30 Grad forderten allen Teams ein Maximum an Konzentration ab - sowohl in den Rennen, als auch beim zum Teil stundenlangen Warten in der prallen Sonne auf dem Wasser. In den Rennen, die bei sehr schwachen und drehenden Winden durchgeführt wurden, haben wir versucht das Boot schnell zu trimmen und eine freie Linie zu finden, was uns auch meist ganz gut gelang. So stehen die Platzierungen 2, 4, 2, 2, 4 nach den ersten beiden Tagen auf dem Tableau. Es bleibt weiterhin spannend, derzeit liegen wir mit diesen Platzierungen auf dem dritten Rang - allerdings mit einem Rennen weniger.

Die Windvorhersage für Sonntag sieht leider wieder sehr mau aus, sodass sich an unserem Rennplan wahrscheinlich nicht viel ändern wird. Wir werden wieder alles geben!

Die Ergebnisse & das Tracking findet Ihr hier.

Leider wird es, zu unserem Bedauern, in diesem Jahr keine Live-Übertragung geben. Wir werden euch aber weiterhin hier auf dem Laufenden halten.

Stay tuned!

Euer BSC-Bundesligateam,
Moritz, Morten, Valentin & Lukas

1. Segel-Bundesliga

Verspäteter Saisonauftakt am Bodensee

Nach dem der Saisonstart mehrfach verschoben werden musste, startet die Ligasaison dieses Wochenende in Überlingen am Bodensee. Gastgeber sind der Segel- und Motorboot Club Überlingen und der Bodensee-Yacht-Club.

Für den BSC gehen Lukas Feuerherdt, Moritz Klingenberg, Morten Raecke und Valentin Zeller an den Start. Viel Erfolg! /JK

Mittwochsregatta

und gesegelt wird doch....

Aufgrund von Corona musste die Frühjahres Serie leider offiziell abgesagt werden.Das Einzugsgebiet der Yachten ist zu unübersichtlich, um ein den Auflagen entsprechendes Hygiene-Konzept umzusetzen. Ob es eine Herbstserie geben wir hängt vom Verlauf der Pandemie und den damit verbundenen Auflagen ab. Wir beobachten die Lage genau.

Weil die Mittwochsregatten aber so schön sind und es ohne irgendwie doch nicht geht treffen sich einige der gewohnten Boote zu den üblichen Zeiten auf dem den gewohnten Kurs zum Segeln. /JK

Willkommen zu einem Drink

Die Corona Zahlen sinken und der Hamburger Senat hat erst Lockerungen beschlossen. Die Gastronomie darf über Pfingsten im Außenbereich öffnen.  

Unser Gastronom Nelson heißt alle Clubmitglieder und Gäste ab 11:00 Uhr auf Vor- und Oberdeck des frisch renovierten Pontons willkommen.

Der Ponton strahlt in neuem Glanz

Viele haben es wahrscheinlich schon gesehen: das Gerüst am Ponton ist abgebaut worden. Nach zwei Monaten intensiver Arbeit ist die Renovierung bis auf Restarbeiten abgeschlossen und unser Clubheim erstrahlt in neuen Glanz!

Vielen Dank an Moritz Dammann, John Hinneberg und Ihr Team!

Webcams

Jetzt neu: Immer wissen, was auf dem Wasser los ist mit den neuen Webcams des BSC auf dem Regattaponton im Mühlenberger Loch.

Die Webcams sind zu finden unter Media -> Webcams oder direkt unter: https://www.bsc-hamburg.de/webcam

Regatta Ponton

Unter technischer Leitung von Uwe Claasen und einem Team aus Alt und Jung ist heute Nachmittag der Regattaponton auf seine Position im Mülo verholt worden. Das Schleppmanöver haben Dieter Tetzen mit seiner „Loop To“ und John Hinneberg mit dem RIB „005“ übernommen. Vielen Dank an alle Beteiligten!  

ILCA/Laser Pfahlewer-Cup

Tag 2:

Bei böigem Wind von 6 und 11 kn aus nördlicher Richtung konnten am 2. Tag des ILCA/Laser Pfahlewer-Cup mit diversen Startversuchen 2 Wettfahrten gesegelt werden. Gerade unter diesen wechselnden Bedingungen haben die Smartmark GPS Tonnen ihr Potential voll ausgespielt.

Im Laser Radial konnte Paul Porthun (MSC) seine gestrigen Tagessieg zu einem Gesamtsieg ausbauen. Im Laser 4.7 konnte Martin Erdmann (WSC) sich vor dem gestrigen Tagessieger Tom Struve (KYC) den Gesamtsieg sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an den Wettfahrtleiter Thorsten Paech und sein Team, Smartmark für die Bereitstellung der GPS Tonnen und an die Schiedsrichterin Claudia Kalauch.

Ergebnisse:

https://www.manage2sail.com/de-de/event/Pfahlewer21#!/results?classId=d700e15a-fadd-4263-a322-fc39b0bbc7a5

Bilder findet Ihr hier

ILCA/Laser Pfahlewer-Cup

Testen Testen Testen

Dank der Disziplin und der Bereitschaft aller konnte auch die Zweite Regatta mit Corona-Sondergenhmigung der Gesundhetsbehörde ausgetragen werden. Testen, registrieren, Maske tragen und abstandhalten war das Motto. Vielen Dank an Sören Sörensen und seine Helfer die für Durchführung von Corona Test und Einhaltung und Regeln gesorgt haben.

ILCA/Laser Pfahlewer-Cup

Tag 1:

Nachdem das Hygienekonzept in der vergangen Woche die Feuerprobe bestanden hat konnten heute die ersten 3 Wettfahrten des ILCA/Laser Pfahlewer-Cup gesegelt werden.

Widrige Winde zwangen den Wettfahrtleiter das erste Rennen noch vor dem Start der zweiten Gruppe abzubrechen. Danach wurde der Wind stabiler und es konnten drei Wettfahrten gesegelt werden. Tagessieger wurde Paul Porthun (MSC) im Laser Radial und Tom Struve (KYC) im Laser 4.7. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse:

www.manage2sail.com/de-de/event/Pfahlewer21#!/results?classId=d700e15a-fadd-4263-a322-fc39b0bbc7a5

Bilder findet Ihr hier

 

Interkontinentale Hamburger Finn-Meisterschaft

Super Event, erstmals mit autonomen GPS-Bahnmarken

Dank besonderer Hygiene- und Abstandregeln konnte an diesem Wochenende mit 6 Wettfahrten an 2 Tagen die Interkontinentale Hamburger Finn-Meisterschaft ausgesegelt werden.

Vielen Dank an Sören C. Sörensen, der mit dem spezielle Coronakonzept die Genehmigung bei Behörden erwirkt hat, an den Wettfahrtleiter Thorsten Paech und sein Team sowie an die Jury! 

Link zu den Ergebnissen auf M2S

Link zu tollen Fotos von Jan Kruse

Link zum Bericht auf Segelreporter.com

AUSGEBUCHT! Landliegeplätze 2021

Der verbindliche Plan der Landliegeplätze 2021 in seiner jeweils gültige Version findet sich ab jetzt (wie auch in den Vorjahren) immer hier unter dem Reiter "Club". Sollte sich Irgendjemand auf Euren Platz stellen, regelt dies bitte untereinander :-)

Neuer Sandkasten und neue Bank im BSC

Es ist einfach umwerfend, wieviele Mitglieder momentan helfen den Club attraktiver zu gestalten. Julian hat zu Farbe und Pinsel gegriffen und nun haben wir einen tollen Sandkasten für den Nachwuchs. DANKE Julian ❣️ Und eine Bank wurde auch angeliefert.

Nach der Dockung wird unser Ponton eingerüstet

Die neue tolle Opti-Stellage ist da!

Glück ist, wo Vorbereitung auf Gelegenheit trifft!

Vorbereitung vom Projekt-Team um Christian Krupp, Moni Sörensen, Falco Feindt und auch Uwe Classen bei der Marktrecherche nach feinen Opti-Stellagen und beim Vorantreiben des Opti-Stellagen-Projektes.

Gelegenheit, weil zur richtigen Zeit der richtige Edelmann für dieses tolle Projekt noch etwas Kleingeld in seiner Schatulle fand. Heute wurde unsere neue Opti-Stellage angeliefert und sofort aufgebaut. Wir freuen uns riesig! 1000 Dank an den edlen Ermöglicher! 

Spaßbremse :-) Leider auch 2021 strikt kein Platz für Straßen-Trailer am BSC

Deshalb freundliche Erinnerung an alle Trailer-Inhaber:

Die Saison steht vor der Tür, und demnächst wird es wieder voll bei uns auf dem Vorland. Als Segel-Club haben wir uns schon vor Jahren entschlossen, dass wir die komplette Fläche des Vorlandes ausschließlich für Boote nutzen wollen, und dort deshalb keine Straßen-Trailer* parken sollen/können/dürfen. Das gleiche gilt für die Wiese westlich der Kette, die wir letztes Jahr nutzen durften, als die Baustraße über unser Gelände lief. Bitte habt deshalb Verständnis, dass es auf auf dem BSC-Gelände und drumherum leider vollständig verboten ist, seinen privaten Straßen-Trailer abzustellen. Übrigens nicht einmal für eine Nacht. Das machen wir, damit mehr Platz für Boote verfügbar ist. Ausnahme-Genehmigungen bekommen im BSC ausschließlich Club-Trailer und nachweisliche Ranglisten-Segler (mehr als 5 auswärtige Regatten pro Jahr), die viel trailern müssen. Diese können einen Platz anmieten.

PS: Höfliche Bitte zum Schutz des Büros: Lasst uns bitte nicht versuchen auf dem Diskussionsweg Sonderbehandlungen zu verhandeln. Das ist natürlich müssig und nicht die Aufgabe des Büros. 


*Wer eine Trailer-Slipwagen-Kombination sein Eigen nennt kann sein Boot natürlich schon darauf parken.
 

Willkommen Falco Feindt als neuer Jugend-Trainer und -Koordinator!

Hallo BSC, hallo BSC-Jugend,


Ab heute hat der BSC einen hauptamtlichen Jugend-Trainer und Jugend-Koordinator! Wir freuen uns sehr und wir alle kennen ihn gut: Willkommen Falco Feindt an Bord beim BSC!


Falco ist direkt am BSC aufgewachsen und ist seit seiner Jugend in den späten 90ern ehrenamtlich im BSC aktiv. Als Kutterführer, früher als Vorstandsmitglied, als Opti-Obmann und an vielen anderen Ecken mehr. Er war Teil unsere erfolgreichen J/24-Crews in den 2000er Jahren, Kieler-Woche-Gewinner und Vize-Weltmeister auf großen Yachten. Falco ist schon seit einiger Zeit im BSC in der Jugendarbeit tätig und eng verzahnt mit den Obleuten der anderen Vereine an der Küste. Er wird eng mit seinem Opti-Trainerstab, mit den Laser-Obleuten Luc&Max (nebst Trainer Henry) und Piraten-Obmann Emile (nebst Trainer Frieder) die Geschicke der Jugendarbeit steuern und weiterentwickeln. Er wird die Trainingsarbeit koordinieren, Trainingslager leiten und die Jugend zu einer guten Anzahl Regatten begleiten. Auch die Club-Boot-Flotte untersteht ihm. Und ganz wichtig: Er wird zumindest im Opti-Bereich auch weiter die Eltern noch mehr einbinden, denn ohne diese geht es natürlich überhaupt nicht. Die Stelle ist eine Vollzeitstelle und fängt heute am 01.03.2021 an. Die Aufgaben kommen vom Vorstand und vom Büro. Falco hat drei Kinder, von denen zwei ebenfalls segeln und seine bessere Hälfte Wiebke ist ebenfalls Seglerin.


Wir freuen uns sehr!


Sören C. Sörensen
2. Vorsitzender & Jugend-Obmann
Im Namen des ganzen Vorstandes und des BSC
 

Beach Finn Boom: Schon 25 Finn-Dinghies im BSC!

Wir können auch alt! Neben den Skiff-Klassen, wie Musto-Skiff und Contender (beide Klassen-Chefs sind übrigens BSCer und beide haben ihre Boote im BSC liegen) funktionieren Klassen wie der Pirat und das Finn im BSC wie geschnitten!

Bei den Erwachsenen wächst insbesondere unsere Finn-Truppe und kein Ende ist in Sicht. Alleine auf dem BSC-Vorland haben wir für 2021 schon 21 Finns liegen, dazu kommen BSCer Accy und Thomas am Wasserwerk, wo wohl noch ein drittes Finn hinkommen soll. Und Mr. Winter, der weiter westlich am Strand liegt. Und beim EFC liegt auch noch ein aktiver Recke.

Die Einstiegshürde ist übrigens denkbar niedrig: Momentan hat der BSC die beiden Miet-Finns "Stripe Nose" und "New Nose", welche man für €85 pro Halbjahr nutzen kann. Man muss allerdings selber sicher (!) segeln können, denn wir sind ja keine Segelschule. Wer sich also einmal ausprobieren möchte findet im BSC einen einfachen Einstieg, übrigens im ersten halben Jahr auch ohne BSC-Mitgliedschaft.


Beste Grüße von Euren Blankenese Beach Finns!
 

Der Ponton auf dem Weg von der Werft zurück

Ausschreibung: Tolle FSJ-Stelle in Blankenese am Strand!

Ab 01.August 2021

FSJ wo andere Urlaub machen? Beim BSC ist dies möglich! Als FSJler in der Jugendausbildung, mit Dienst-Schlauchboot. Anbei die Details:

Download: FSJ-Anzeige-des-BSC-in-Blankenese-am-Strand.pdf

Jetzt wird gebaggert...

Clubponton auf Abwegen...

Jahreshauptversammlung

Da die derzeitigen Corona-Regeln eine Präsenzversammlung noch nicht gestatten, haben wir beschlossen, sie in Abweichung zu unserer Satzung auf einen späteren Termin zu verschieben. Das ist durch die geltenden rechtlichen Regeln auch gedeckt.

Die theoretisch mögliche elektronische Jahreshauptversammlung oder eine solche per Briefwahl haben wir wegen damit verbundener komplizierter Voraussetzungen verworfen. Deshalb hoffen und warten lieber auf eine Lockerung der geltenden Beschränkungen. Angesichts unveränderter Beiträge für 2021 werden wir die Jahresbeiträge wie gewohnt im März/April einziehen und bitten um Verständnis, dass wir damit nicht auf einen unsicheren Termin nach der Jahreshauptversammlung warten können.

Der Vorstand

Neue Mietboot-Schlüssel ab 01.01.2021

Jollensegler und MühLo-Racer im BSC, das neue Halbjahr für Mietboot-Schlüssel steht vor der Tür

Ab dem 01.01.2021 kann man wieder im Büro für €85 für das neue Halbjahr Mietboot-Schlüssel kaufen und muss dabei im Büro den angehängten Mietvertrag neuerlich unterschreiben. Dies um sicherzustellen, dass allen die Geisteshaltung des MühLo-Racer-Mietboot-Projektes stets präsent ist. Momentan haben wir 2 Finns, 2 Laser Radial und einen Schwertzugvogel.

Geisteshaltung, Regeln und Vertrag gemäß angehängtem PDF. Die roten Aspekte sind uns fast am wichtigsten, denn sie unterscheiden uns von einer Bootsvermietung.
 

Download: BSC-Mietbedingungen.pdf

Neue T-Shirts und Hoodies

Liebe Clubmitglieder, ab sofort sind die neuen T-Shirts und Hoodies direkt bei wasser-fest.net bestellbar. Gern könnt ihr zur Anprobe der Größen in den Ponton kommen. Ruft mich zur Terminvereinbarung einfach an: 862373. In Planung sind darüberhinaus qualitativ hochwertige Strickpullover und normale Pullover mit V-Ausschnitt und Rundhals für Damen und Herren.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit unter:
www.wasser-fest.net/bsc

Neue BSC Kollektion für Groß und Klein

Ab sofort gibt es die neue BSC Kollektion! Wir haben alle Größen und Logos hier auf dem Ponton. 

Hoodys und T-Shirts für Kinder
Hoodys und T-Shirts für Damen und Herren
Clubjacken ( Snug von Crazy4Sailing ) für Damen und Herren
Mützen für Erwachsene

Die Kleidung bestellt ihr bitte mit Bestellzetteln vor Ort. Die Hoodys und T-Shirts können, wenn die Bestellung bis zum 14.12 abgegeben wird, noch vor Weihnachten abgeholt werden. Die Clubjacken kommen im Februar. Gern könnt ihr einen Gutschein für eine Clubjacke erhalten. Die Hoodys und T-Shirts gibt es auch mit allen Klassenzeichen. Wir planen noch weitere Kleidungsstücke, Jacken für Kinder und Pullover mit Stick für Damen und Herren. 

Wir freuen uns auf Euren Besuch auf dem Ponton! Ihr könnt zu den Bürozeiten kommen, Montag bis Freitag von 09.00 h bis 12.00 Uhr. Bitte vorher anrufen 862373

Vielen Dank an wasser-fest.net und Crazy4Sailing für die tolle Zusammenarbeit! 

Die neuen Hoodys und T-Shirts können demnächst online direkt bei wasser-fest.net bestellt werden. Die Mützen gibt es für € 14,00 im BSC-Büro

Zusätzlich ist die Anprobe und Bestellung diesen Samstag, 05.12.2020 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr möglich.

Kunst im BSC

Nelson sitzt in der Karibik, auf dem Ponton ist nichts los, Corona hat uns im Griff. Da viele Künstler stark unter der Coronazeit leiden, stellen wir unsere Fensterfläche für Künstler aus Blankenese zur Verfügung. 

Spontan ist Hans-Joachim Kerres, er hat sein Atelier für Malerei und Kunsttherapie im Treppenviertel, mit zwei Bildern an den Stammtisch gezogen. Von außen sind die Bilder prima zu sehen, kommt gern bei einem Spaziergang einmal vorbei. 

Die Künstler werden wechseln, so lange Nelson nicht aufhaben darf. 

"Die Letzten Helden" vom BSC mit Boris Herrmann:

"Die Letzten Helden" 2020 fallen bekanntlich aus. Deshalb hat unser BSC-Haus&Hof-Fotograf Jan Kruse einmal die Festplatte nach Schmankerln aus den letzten 20 Jahren Letzte Helden durchflöht und dabei u.a. dieses Foto aus 2014 von Boris Herrmann gefunden, der gerade die Vendée Globe segelt. Rock 'n Roll!
 

Fotos von der IDJM der Piraten

Hier geht es zum Link von Segel-Fotograf Jan Kruse. Jan, seit Jahren BSC-Haus&Hof-Fotograf, hat Freigabe für alle SoMe erteilt, greift also zu :-)

Segelbundesliga: Klassenerhalt in der 1. Segelbundesliga

Mit einem guten sechsten Platz beim Saisonfinale in Hamburg hat sich das Bundesliga-Team des BSC den direkten Klassenerhalt in der 1. Segel-Bundesliga gesichert. Herzlichen Glückwunsch!

Foto: Deutsche Segel-Bundesliga / Lars Wehrmann

Senatspreis 2020

Ergebnisse und Fotos online

Über den Senatspreis darf sich dieses Jahr die „Golightly“ mit Helge Wolpers vom Segler Club Hansa e.V. freuen. Herzlichen Glückwunsch! Die Ergebnisse des Senatspreis 2020 gibt es auf www.senatspreis.de.

Wolfgang K. Reich und Christian Lütje haben den Senatspreis fotografisch begleitet, die Bildergalerien gibt es hier.

IDJM der Piraten vom 10. bis 14. Oktober

Der BSC richtet dieses Jahr die IDJM der Piraten vom 10. bis 14. Oktober aus. Ab sofort kann gemeldet werden! Die Meldung, Ausschreibung und alle weiteren Infos gibt es unter diesem Link.

Elblieger-Treffen 2020

Das Elbelieger-Treffen lebt von Geselligkeit. Enge Bänke beim Griechen, Wuling auf der Bowlingbahn, Bier auf den schmalen Schlengeln in Stade. Alles Situationen, die coronal nicht passen. Wir verschieben das Elbelieger-Treffen 2020 dehalb ins nächste Jahr. Ein Datum liefern wir nach.

Bootstaufe im BSC

Am 16.05.2020 haben wir (Gintje Peters und Mika Drechsel) unseren Piraten auf den Namen „Jarle” getauft. Unten am BSC haben wir mit ein paar Freunden auf den nun ca.30 Jahre alten, aber wunderschön aufgearbeiteten Piraten der direkt aus der “Hein Werft” kommt, angestoßen. Der Name Jarle kommt aus Skandinavien und bedeutet so viel wie „kleiner König“.

Unser kleiner König wurde an diesem Tag mit einer selbstgeflochtenen Blumengirlande und natürlich dem roten Namenszug samt Krönchen verziert. Und als alle eingeladenen Freunde, Familienmitglieder und natürlich auch die Taufpatinnen versammelt waren, wurde das Boot von unseren Schwestern, Kari und Tatja, feierlich getauft. Anschließend gab es noch Sekt, Limonade, Kuchen und Pommes.

Unsere Jungfernfahrt haben wir dann allerdings erst am darauffolgenden Sonntag, dem 17ten unternommen, bei bestem Segelwetter weihten wir unser Boot dann auch auf dem Wasser ein. Der Tauftag und die Jungfernfahrt waren sehr schön. Mit der Blumengirlande auf dem Deck sah unser Pirat so toll aus und die Stimmung war so nett, dass man die momentane (Corona-)Situation für einige Stunden vergessen konnte. Jarle, mit dem wir in Zukunft auch in der BSCer Piratengruppe segeln werden, trägt die Segelnummer 3830. Wir freuen uns auf viele weitere wunderschöne und erlebnisreiche Stunden auf dem Wasser.

30.05. / 31.05. Trainingslager der BSC- und HSC-Finns auf dem MühLo

Die Finns sind inzwischen auf über 13 Boote angewachsen und hatten ihr tolles Trainings-Wochenende mit Olympia-Aspirant Max Kohlhoff als Coach. Großartig, mit viel Wasserzeit, guter Video-Analyse und tollen Fortschritte

31.05. / 01.06. Trainingslager der BSC- und SVWS-Piraten auf dem MühLo

Die Piraten hatten 10 Boote unter Leitung von "Coach" (Europameister Frieder Billerbeck) auf dem Parcours. Super Sache!

Wasser-Liegeplätze im BSC

Heute einmal etwas organisatorisches...

Wasserliegeplätze im Hafen sind ein rares Gut. Der BSC hat deshalb beschlossen, dass die Boote nahe der Hafeneinfahrt liegen können, die am längsten im BSC liegen und/oder für den BSC auf dem Wasser einen möglichst aktiven Beitrag leisten. Neulieger fangen also im Westen an. Und immer, wenn ein Boot im Hafen verkauft wird, dann legen wir dies auf Wiedervorlage und gucken selbsttätig unter vorgenannten Gesichtspunkten neu, ob jemand weiter nach vorne rücken kann. 

BSC im Finale der eSailing-Bundesliga!

Bisher Platz 7 von 68!

Genau wie auf echtem Wasser ist der BSC 1.Liga! Details findet Ihr bei Segelreporter.com

 

Der Club ist ZU. BSC Tag 39

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das nächste Bild aus der Vergangenheit

Heute ist nichts los im BSC. Zeit Bilder sprechen zu lassen. Anbei in schwarz/weiss Uwe-Jens Bruun mit Volkert Sörensen auf G 379 "Puck" beim Viereck in Blankenese. Im Anhang drei Generationen später unserer neuer Club-Pirat "Fippa" mit Frieda Meltzner und Pippa Sörensen beim Knüll in Blankenese.

Download: 60-Jahre-spter....png

Der Club ist ZU. BSC Tag 38

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier ein Bild aus der Blankeneser Kunstszene

Heute mal eine Meldung, die so gar nichts mit Seefahrt zu tun hat, aber mit unserem Dorf. Und da wird dann schon mal unser schönes Boosthaus als noch schöneres Motiv genutzt. Die Meldung hierzu ist: Blankeneser Kunstmeile wird bis 24.Mai verlängert! Details finden sich auf den dafür zuständigen Sendeplätzen.

Der Club ist ZU. BSC Tag 37

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das nächste Bild aus der Vergangenheit

Während wir darauf warten, dass unsere Boote hoffentlich bald wieder aufs Wasser können folgt hier ein Blick zurück in die 1950ziger. Damals betrieb Willi Kühn unterhalb des Baurs Park seine Bootsvermietung. Auf der zugehörigen Reede, die ca bis zum Westende des heutigen BSC Vorlandes reichte, hatten viele BSCer ihre Jollen und Jollenkreuzer liegen.

Der Club ist ZU. BSC Tag 20

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das nächste Bild

Es steht nichts an im BSC. Ein bisschen Online-Sport ja, ein bisschen eSailing auch, aber ansonsten ruht still der See. Da bleibt einem nur eine weitere Reise durch die Zeit. Heute fangen wir deshalb mal eine kleine Serie über die Bilder auf dem BSC-Ponton an. Das Bild von der Schlittenfahrt haben wahrscheinlich alle schon einmal gesehen. Anbei die Story dazu. Muss mächtig Spaß gemacht haben, was unsere Altvorderen um Hugo Scharfe (übrigens Namensgeber unseres Club-Optis "Hugo") da so vor 110 Jahren veranstaltet haben!

Download: Die-Story-zum-BSC-Schlittenfahrt-Bild.jpeg

Der Club ist ZU. BSC Tag 15

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Mittwochs-Bild:

In Zeiten, wo man manchmal leider gut beraten ist einen Arzt zu kennen, da ist es prima, wenn der weltweit oberste gleich um die Ecke wohnt(e) und im gleichen Verein ist. Vor 50 Jahren und einem Monat trat ein damals 17jähriger Schüler vom Gymnasium Blankenese in den BSC ein. Auf seiner Homepage heißt es:

"Ich wurde im Mai 1952 in Hamburg geboren. Mein Vater war ein englischer Offizier, meine Mutter eine deutsche Ärztin. Nach dem Abitur auf dem Blankeneser Gymnasium studierte ich Medizin in Hamburg. Ein Aufenthalt an der Universität in Sydney (Australien) galt zwar formal als Auslandsstudium. In Wirklichkeit aber habe ich dort mehr das Leben als die Medizin studiert.
Meine Hobbys, zu deren Ausübung mir meist die Zeit fehlt, sind die Segelei, hin und wieder Tennis spielen und natürlich Skifahren im Winter. Meine Trainingsarbeit besteht aus einem (möglichst täglichen) Joggen. Wenn ich in Hamburg bin, laufe ich gerne schon im Morgengrauen meine 7 Kilometer am Elbstrand." 

Heute einmal einen Riesendank an alle Ärzte (!) und stellvertretend an ihren Welt-Vorsitzenden, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, BSCer seit März 1970.

 

Der Club ist ZU. BSC Tag 13

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Montags-Bild:

Heute ist der 30. März und es schneit. Viele BSCer denken da an ihren liebsten Wintersport, was allerdings das letzte Mal so richtig gut vor 8-9 Jahren ging. Auf der BSC-FB-Seite findet Ihr heute Fotos diverser BSCer beim Rüschen auf Schinckels Wiese sowie ein Link zu den Videos der FB-Kreekfahrgruppe. Für die Neu-BSCer erklärt Wikipedia verkürzt wie folgt:

Bei Kreeken handelt es sich um flache, breite und schwere, handwerklich anspruchsvoll gefertigte Schlitten aus Vollholz. Sie stehen in engem Zusammenhang mit Bootsbau und Segelsport. Die Steuerung entspricht der Ruderpinne eines Segelbootes, als Steuerlatte nahm man früher abgebrochene oder aussortierte Schiffsteile wie z. B. Jollenmasten (als diese noch aus Holz waren). Die Mitfahrer werden als „Vorschoter“ bezeichnet. Auch die Ausweichrufe wie „Wahrschau“ und „Raum“ sind dem Segelsport entlehnt.

Der Club ist ZU. BSC Tag 12

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Sonntags-Bild:

Elga und Ernst-Jürgen Koch waren die ersten Weltumsegler des BSC. Damals, 1964 bis 1967, als es noch kein GPS gab , war soetwas noch eine absolute Sensation! Zitat Bobby Schenk: "Es imponierte uns mächtig, dass die Tagesschau ihre 20-Uhr-Ausgabe mit der sensationellen Nachricht eröffnete, dass ein deutsches Ehepaar namens Koch um die Welt gesegelt und nunmehr von einer ganzen Flotte von weiteren Yachten in den Heimathafen geleitet worden sei."

Link zu einem Film über die "Kairos"

Mehr Fotos wie immer auf der BSC-FB-Seite.

 

Der Club ist ZU. BSC Tag 10

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Freitags-Bild:

Heute mal ein gänzlich irrelevantes Thema, wir haben nämlich mal in unsere Pokal-Vitrine geguckt. Was soll man auch machen, wenn so gar nichts ansteht? Da steht natürlich eine Menge nutzlose Zeug drin, wie z.B. "Hamburger Meister Hobie 14" (nur einmal ausgesegelt, irgendwann in den 80ern). Und viele Pokale stehen natürlich auch über den Ponton verstreut aber... ein paar fanden wir dann doch ganz lustig, weil sie auf harmlose Art Geschichten erzählen. Heute stellen wir einmal drei aus dieser Reihe vor. Alle Fotos findet ihr wie immer auf der BSC-FB-Seite, Link hier

- Der Holzmast-Pokal der Piraten. Schon mal gewonnen u.a. von Jan Kähler, Andreas Hetzer und Maike Westphalen. Seit 33 Jahre nicht mehr vergeben. Wer wittert da ein Chance für sich? Im Bootshaus hängen noch zwei Piraten-Holzmasten unter der Decke

- Der Vorschoter-Preis der Elbe-Jugend der Piraten: Ebenfalls seit 33 Jahren nicht mehr vergeben, und schonmal von Größen wie Jörn Wille gewonnen. Wird bei der nächsten HH-Meisterschaft der Piraten an den besten jugendlichen Vorschoter eines Elb-Vereins vergeben.

- Der Damen-Preis von 1907. Einfach wunderschön! Stiftungszweck unbekannt. Aber eine gute Erinnerung daran, dass der BSC der erste Verein im DSV war, der eine Mädchenabteilung gegründet hat, 1919. Foto anbei. 

 

Der Club ist ZU. BSC Tag 9

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Donnerstags-Bild:

Online-Segel-Sport: Immer mehr jugendliche BSCer finden gerade heraus, dass der Online-Sport unser Freunde vom NRV, der immer um 10:00 und 16:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal vom NRV life gezeigt wird (hat was von Jane Fonda...), Spaß macht, Muckis bringt und Struktur für den Schule-zu-Haus-Tag schafft. Die Vorturner sind Philipp und Toni und manchmal werden sogar Medaillengewinner zugeschaltet um auch mal was zu zeigen. Vorgestern haben wir Eis an die fünf BSCer ausgelobt, die uns als erste Fotos schicken, wie sie beim NRV-Online-Sport mitmachen. Das Eis war nach einer Minute weg.

Seht das Ergebnis / die Gewinner-Fotos auf unserer BSC-Facebook-Seite (Link hier)

Der Club ist ZU. BSC Tag 8

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Mittwochs-Bild:

Auch die BSC-Piraten waren über die Winterpause hinweg vorm Lock-Down nicht untätig. Sie lassen grüßen und berichten wir folgt:

Bisher wurden zwei Holz-Decks versiegelt und poliert. Ein weiterer Pirat wurde komplett mit laufendem Gut und einer tüchtigen Katzenwäsche wieder zu einem Hingucker gemacht. Noch ein Pirat wurde extrem günstig in Berlin erworben, ein anderer älterer geht dafür normalpreisig weg, so dass dieser Hochtausch den Verein kein Geld kosten wird. Foto rechts: "Cephal". Mehr Fotos findet Ihr wie immer auf der BSC-Facebook-Seite (Link hier)

Der Club ist ZU. BSC Tag 6

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Montags-Bild:

Zeit einmal laut Danke zu sagen. Danke an jemanden, die vermutlich von der Leserschaft noch nie laut Dank bekommen hat, obwohl Sie seit Jahren ihren Rücken für den Verein krumm macht. Dani Drüge, der guten Geist hinter der BSC-Clubzeitung. Ohne sie würden die eingereichten Artikel nicht in Form kommen, ohne sie würde die Zeitung nicht passieren. Da ihr Handeln allerdings so dermaßen hinter allen Kulissen stattfindet, nämlich irgendwo zwischen Ihrem Computer zu Hause und der Druckerei, bekommt keiner etwas von Dani mit. Dani wohnt in Wedel, hatte in der Jugend ihren Holzpiraten im BSC und jetzt schon immer ein Boot in Wedel. Anbei ein paar Fotos, denn wir man auf www.daniswelt.org lesen und sehen kann, ist Dani nebenher begeistertere Zeichnerin und Illustratorin. Dort heißt es auch über sie: 

Daniela Drüge, geb. 1971, der Vernunft halber einen kaufmännischen Beruf ergriffen (O-Ton Eltern: Sonst endest Du als mittellose, taxifahrende Grafikerin), der sogar tatsächlich Spaß macht. Neben dem Segeln ist das Zeichnen meine liebste Freizeitbeschäftigung und die Kombination „auf dem Boot abends zeichnen“ ist dann die gelungenste Freizeit... Die meisten Bilder entstehen jedoch in den langen Wintermonaten. 

Mehr Fotos findet Ihr auf der BSC-Facebook-Seite.

 

Der Club ist ZU. BSC Tag 5

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Wochenend-Bild:

In diesen Tagen rücken auch die Vereine noch näher zusammen. Der NRV macht für aktive Segler vereinsübergreifend zwei Mal am Tag den Online-Sport um 10 und 16 Uhr. Und der MSC fordert uns zur Challenge „cool ist, wer zu Hause bleibt“ heraus, um Bilder von der Beschäftigung zu Hause einzustellen. Wir wollten dies verbinden und haben BSC-Kinder zu Hause beim NRV-Online-Sport gefilmt, um bei der MSC-Challenge mitzumachen. Die Kinder haben sich aber geniert und wollen nicht gefilmt werden. Wie machen wir das nun mit der Challenge an uns? Fangen wir mal ganz unverfänglich im Büro-Stab an und warten wie die Nachbarn reagieren:

Das ist "Nö". Im BSC als Feel-Good-Manager allen auf dem Ponton bekannt, sitzt er meist auf der Bank vorm Büro oder am Stammtisch oder am Tresen. Er wurde mal Anfang der 90er von unserem damaligen Jugendwart Lammi für seine Freundin gekauft und bekam, wie wir alle damals, einen Richter-Pulli. Dafür durfte er auch längere Zeit bei Richter am Pilatuspool im Schaufenster sitzen. Seit einiger Zeit arbeitet Nö Vollzeit im BSC und packt auch immer mal mit an, z.B. bei den Rotweinflaschen der letzten Helden. Jetzt sitzt er zu Hause im Garten / Home Office und ließt vornehmlich Segelschmöker und Fachliteratur. Mehr Fotos findet Ihr auf der BSC-Facebook-Seite.

Der Club ist ZU. BSC Tag 4

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Freitags-Bild:

Am letzten Tag vorm Lock-Down Jungfernfahrt und erstmaliges Auslaufen des amtierenden Clubmeisters Christian Krupp in seinem nagelneuen Contender. Bemerkenswert: Das Boot ist nicht in etwa gelb, vielmehr ist es quasi durchsichtig, denn das Gelbe, was man da sieht, ist der Sandwich-Schaum. Kein Gelcoat, kein nichts. Nur Schaum, Matte und durchsichtiges Epoxy darüber. Mehr Fotos, wie zu jedem dieser Posts hier, gibt es parallel auf der BSC-Facebook-Seite.

Der Club ist ZU. BSC Tag 2

Die Welt bleibt leider coronal, deshalb hier das Mittwochs-Bild:

Leif Loose polierte am Tag vorm Lock-Down am Bootshaus unser Club-Finn "Red Nose" und baute Pussy Pads an. Sö kümmerte sich auf dem Vorland um das zweite Club-Finn "White Nose". Ebenfalls Pussy Pads anbauen, Namens-Aufkleber drauf und Takelarbeiten. Natürlich alleine.

Der BSC ist ZU und zieht coronabedingt für die nächsten Wochen in den virtuellen Club um

Jeden Virustag posten wir ab heute ein neues Bild

Der BSC ist bis auf weiteres geschlossen, der Rest des Vereins zieht temporär auf die BSC-Homepage und die BSC-Facebook-Seite "in den virtuellen Club" um. Hier gibt es jetzt jeden Tag eine Geschichte oder ein Foto aus früheren Tagen hier am BSC.

Vor Corona: Die Regatta-Ponton-Putzaktion mit u.a. Tee-Robert, Kai Schrader und Klaus, der auch das Foto gemacht hat.

 

Mächtig Brise in Hyères

"Frippa" unter Palmen

Wie zu lesen war ist das BSC-Piraten-Training am Gardasee dem Corona-Virus zum Opfer gefallen. Die Nachbarn vom MSC, welche netterweise die Orga für uns mitgemacht haben, haben Ihr Trainingslager zurecht in Torbole abgesagt und dann auf 1/3 geschrumpft nach Hyèrers umgelegt, wo traditionell zur gleichen Zeit auch immer der NRV trainiert. Dort fand sich dann alles wieder zusammen. Etwa 60 MSCer, vermutlich ebensoviele NRVer und zwei Hände voll BSCer hatten eine gute Zeit. Foto anbei: GER 4489 "Frippa"

SOC fast ausgebucht & der neue Film!

Meldung auf www.opti-helgoland.de möglich!

Der SOC war kurz nach Öffnung des Meldefensters am 18. Januar um 12 Uhr fast ausgebucht. Nach einer halben Stunde war die Hälfte aller maximal 110 Plätze bereits vergeben! Am Ende diese Wochenendes hatten wir fast 100 Meldungen drin, wobei allerding in Opti-B etwa 10 wieder rausgenommen werden müssen, wegen der Einschränkungen aus der Ausschreibung Punkt 3.2.

Alex Drechsel vom SOC-Team nicht nehmenlassen, wiedereinmal einen schönen SOC-Film zu machen. Voilà der 2019er-Film!

Hier der Link zum neuen 2019er-Film auf https://vimeo.com/384819010

IDJM der Piraten: Silber für den BSC!

Bei der Jugenddeutschen der Piraten hat sich unser FSJler Morten Raecke den Vizemeister-Titel gesichert. Glückwunsch vom Vorstand! 

Niklas Sävecke ist Fünfter (von 23) geworden. 

Team Frippa ist gerade am ersten Drittel vorbeigeschrammt und hat den 8en Platz eingefahren. 

Tolle Sache!

Thomas Schmid wird Finn-Weltmeister bei den Grand Grand Masters!

Und Axel Schroeder wird drittbester Deutscher über alles!

Mehr geht nicht und alle im BSC freuen sich riesig mit Thomas und Axel! Nach der Bronzemedallie von Christian Krupp bei der IDM im Contender legen unsere Einhand-Recken kräftig nach! Glückwunsch vom Vorstand und allen Mitgliedern!

Carsten Kemmling schrieb auf SR hierzu einen sehr guten Artikel, der das Geschehen besser zusammenfasst, als wir es je könnten: Link zu Segelreporter.com