Datenschutz

Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DSGVO

Die nachstehenden Informationen beziehen sich auf den Umgang mit Daten innerhalb des Vereines. Informationen des Umgangs mit Daten im Zusammenhang des Besuchs von Webseiten des Blankeneser-Segel-Club e.V. finden Sie unter Kontakt / Datenschutz.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher (im Folgenden BSC genannt) im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO ist der:

Blankeneser Segel-Club e.V.
Jollenhafen Blankenese
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: +49 (0)40 86 23 73
Fax: +49 (0)40 86 03 97

E-Mail: buero@bsc-hamburg.de
Website: www.bsc-hamburg.de

Vorsitzender: Dieter Tetzen
Stellvertreter: Sören C. Sörensen, Gerd Zeidler

2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Der BSC verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

  • Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung und zur Publikation eines vereinsinternen Mitglieder- und Bootsverzeichnisses werden der Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Sportbereich/Abteilung sowie Kontaktdaten (z.B. Telefon und Faxnummern, Mailadresse) und soweit vorhanden Bootsdaten verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.
  • Zum Zwecke der Beitragsverwaltung wird die Bankverbindung verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.
  • Zum Zwecke der Vermietung von Liegeplätzen auf dem Vereinsgelände werden der Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten (z.B. Telefon und Faxnummern, Mailadresse), Geburtsdatum, Bankverbindung sowie Bootsname und Segelnummer verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.
  • Zum Zwecke der Durchführung von Beschäftigungsverhältnissen zwischen BSC und seinen Beschäftigten werden der Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Kontaktdaten (z.B. Telefon und Faxnummern, Mailadresse) sowie ggf. die Religionszugehörigkeit und die Steuernummer verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.
  • Zum Zwecke der Durchführung von Regatten und anderen Vereinsveranstaltungen werden personenbezogene Daten verarbeitet, die regelmäßig Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht und Kontaktdaten umfassen sowie gegebenenfalls weitere personenbezogene Angaben wie beispielsweise Bootsname und Segelnummer umfassen können. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.
  • Zum Zwecke der Durchführung des Ausbildungs- und Segelbetriebes werden personenbezogene Daten verarbeitet, die regelmäßig Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht und Kontaktdaten umfassen sowie gegebenenfalls weitere personenbezogene Angaben wie Bootsname und Segelnummer umfassen können. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.
  • Zum Zwecke der Außendarstellung des Vereins werden Texte, Ergebnislisten und Fotos von Vereinsveranstaltungen des BSC in der vereinseigenen Clubzeitung, auf den vereinseigenen Webseiten und Social Media Kanälen sowie in Presseveröffentlichungen veröffentlicht, die die Verarbeitung personenbezogener Daten beinhalten können. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

3. Berechtigte Interessen des Vereins

Der BSC hat ein berechtigtes Interesse an einer umfassenden Außendarstellung seiner Aktivitäten mittels Publikation in Presse, Vereinszeitschrift sowie auf den Webseiten des Vereins zwecks Förderung des Segelsports, Gewinnung von Neumitgliedern und Einwerben von Sponsorenmitteln zur Unterstützung der Vereinstätigkeit.

4. Empfänger der personenbezogenen Daten

Zum Zwecke der Lohnabrechnung werden personenbezogene Daten von Beschäftigten des Vereins an das zuständige Finanzamt übermittelt.

Zum Zwecke der Durchführung von Regatten werden personenbezogene Daten der Teilnehmer in Form einer Teilnehmerliste im Vorfeld der Regatta an die Wasserschutzpolizei und die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes übermittelt, um den Auflagen der schifffahrtspolizeilichen Genehmigung zur Durchführung der Regatta zu genügen.

Eine darüber hinaus gehende Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt.

5. Speicherdauer

  • Die für den Zweck der Mitgliederverwaltung und Publikation eines vereinsinternen Mitglieder- und Bootsverzeichnis gespeicherten oben genannten Daten werden 2 Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht, sofern andere gesetzliche Aufbewahrungsfristen dem nicht entgegenstehen.
  • Die für den Zweck der Beitragsverwaltung notwendigen oben genannten Daten werden nach 10 Jahren gelöscht, sofern andere gesetzliche Aufbewahrungsfristen dem nicht entgegenstehen.
  • Die für den Zweck der Vergabe von Liegeplätzen auf dem Vereinsgelände notwendigen oben genannten Daten werden 2 Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses gelöscht, sofern andere gesetzliche Aufbewahrungsfristen dem nicht entgegenstehen.
  • Die für den Zweck der Durchführung von Arbeitsverhältnissen der im Verein beschäftigten Personen notwendigen oben genannten Daten werden nach 10 Jahren gelöscht, sofern andere gesetzliche Aufbewahrungsfristen dem nicht entgegenstehen.
  • Sofern die Daten zum Zwecke der Außendarstellung des Vereins verarbeitet wurden, werden sie gelöscht, wenn sie für die unter Ziffer 3 genannten berechtigten Interessen des Vereins nicht mehr benötigt werden.

6. Betroffenenrechte

Dem Betroffenen steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

Dem Betroffenen steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.

7. Bereitstellung der personenbezogenen Daten

  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Mitglieder- und Beitragsverwaltung ist für die Mitgliedschaft im BSC erforderlich. Der Betroffene ist zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. Andernfalls ist eine Mitgliedschaft im BSC nicht möglich. Auf Antrag kann im Mitgliedsverzeichnis nur der Name genannt werden.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Vergabe von Liegeplätzen auf dem Vereinsgelände ist zum Vertragsschluss erforderlich. Der Betroffene ist zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. Andernfalls ist ein Mietvertrag über einen Liegeplatz nicht möglich.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung von Beschäftigtenverhältnissen sind gesetzlich vorgeschrieben und der Betroffene ist zur Bereitstellung verpflichtet. Andernfalls ist ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Betroffenem und BSC nicht möglich.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Teilnahme an Regatten ist für die Organisation und Durchführung der Regatten erforderlich. Der Betroffene ist zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. Andernfalls ist eine Teilnahme an Regatten nicht möglich.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Teilnahme am Segel- oder Ausbildungsbetrieb ist für die Organisation und ordnungsgemäße Durchführung des Segel- oder Ausbildungsbetriebs erforderlich. Der Betroffene ist zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. Andernfalls ist eine Teilnahme am Segel- oder Ausbildungsbetrieb nicht möglich

Stand: 14.04.2020